Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels

Die meisten Lancia-Liebhaber haben auch ihren Lieblings-Karossier: Ob Zagato für seine Fulvia, Pininfarina für die Flaminia oder Bertone für den Stratos Zero. Doch welche italienische Film-Diva passt zu welcher Karosse? Wir listen die Spezifikationen der großen Diven von Cardinale bis Loren auf!


Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels

Gina Lollobrigida, Baujahr: 1927

Modellgeschichte: Geboren als Tochter eines Möbelfabrikanten, aufgewachsen mit drei Schwestern im italienischem in Subaico, rund 70 Kilometer nördlich von Rom. Ihre Karriere begann mit einer Reihe von Auszeichnungen bei Concours d’Elegance-Wettbewerben – darunter auch der Titel „Miss Italia 1947“. Hollywood-Exzentriker und Tycoon Howard Hughes wurde auf die junge Italienerin aufmerksam und wollte sie in Hollywood groß herausbringen, doch die Lollobrigida lehnte dies ab und konzentrierte sich auf Rollen in europäischen Produktionen. Filme wie „Brot, Liebe und Fantasie” und „Schach dem Teufel“ an der Seite von Humphrey Bogart machten die Schauspielerin auch einem internationalen Publikum bekannt.

Die Diva: Ihre preisgekrönte Rolle in der Romantik-Komödie „Die schönste Frau der Welt“ war der persönliche Hollywood-Durchbruch der Lollobrigida. Es folgten Filmrollen an der Seite großer Hollywood-Namen: „Trapez“ mit Tony Curtis und Burt Lancaster, „Der Glöckner von Notre Dame” gemeinsam mit Anthony Quinn oder „Barfuß in die Ewigkeit“ mit Schlagersänger Frank Sinatra, um nur Einige zu nennen. Nach ihrer Film-Karriere machte sich die „Lollo” einen Namen als renommierte Fotojournalistin, die mit ihrem Charme auch Diktator Fidel Castro zu einem Interview bewegen konnte. Auch ihre Skulpturen, gelten als beachtenswerte Kunstwerke. Die „Lollo” hatte viele Liebhaber, darunter der berühmte Herzchirurg Dr. Christiaan Barnard und Schauspielkollege Tony Curtis.

Karosseriespezifikation zu ihrer Glanzzeit: Größe: 1,65 Meter Abmessungen: 36/22/35

Bestes Zitat: „Ich bin erfahren im Verführen von Neffen.”

Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels

Sophia Loren, Baujahr: 1934

Modellgeschichte: Geboren als uneheliche Tochter eines Bauingenieurs und einer Klavierlehrerin. Aufgewachsen als Sofia Villani Scicolone bei ihrer Großmutter in Pozzuoli in der Nähe von Neapel. Ihr erstes Geld verdiente die Loren als Kellnerin in der familieneigenen Kneipe. Von diesem hart verdienten Geld nahm das junge Mädchen Schauspielunterricht und bekam 1951 direkt eine Rolle im Film „Quo Vadis“.

Die Diva: Der Durchbruch gelang der Italienerin 1953 in der Aida-Verfilmung von Clemente Fracassi und ein Jahr später in der Komödie „Das Gold von Neapel“ Ihren ersten Erfolg in Hollywood feierte die Loren 1957 als aufreizende Wassernixe in „Der Junge auf dem Delfin“. Es folgten Rollen an der Seite von John Wayne („Die Stadt der Verlorenen“ und Cary Grant und Frank Sinatra in „Stolz und Leidenschaft“. Es war der Film „…und dennoch Leben sie“, der Sophia Loren ihren ersten Oscar bescherte. Ein Film, für den die Diva noch 21 weitere Auszeichnungen erhielt. Ein weiterer Höhepunkt war die Rekordgage, die ihr für die Rolle der Lucilla in „Der Fall des Römischen Reiches“ geboten wurde. Nach der Geburt ihres ersten Kindes nahm die Loren meist nur noch Rollen in italienischen Produktionen an. Nur selten sah man Sophia Loren in Hollywoodproduktionen spielen: Darunter der Film „Cassandra Crossing“, gemeinsam mit Richard Harris, Martin Sheen und Ava Gardner. Die Loren gilt als die geschäftstüchtigste unter den Italia-Diven: Als erster weiblicher Star, stellte sie ihren eigenen Duft vor. Auch über Gefängniserfahrung verfügt die Diva, denn sie musste 18 Tage wegen Steuerhinterziehung in den Bau. Die treue Seele hatte nur einen Liebhaber der wirklich zählte – Filmproduzet Carlo Ponti den sie bereits mit 15 Jahren kennenlernte und mit dem sie bis zu seinem Tod 2007 zusammen war.

Karosseriespezifikation zu ihrer Glanzzeit: Größe: 1,70 Meter, Abmessungen: 38/24/38.

Bestes Zitat: „Alles, was es an mir zu sehen gibt, verdanke ich Spaghetti.“

Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels Cardinale, Loren, Lollobrigida: Die Evolution des Kurvenwinkels

Claudia Cardinale, Baujahr: 1938

Modellgeschichte: Die Cardinale wurde in Tunesien als Tochter eines italienischen Gleisbauers geboren. Mit 19 gewann das attraktive junge Mädchen einen von der italienischen Botschaft organisierten Schönheitswettbewerb. Neben dem prestigereichen Titel: „Schönste Italienerin Tunesiens“ durfte sich Claudia Cardinale über eine Reise zur Biennale nach Venedig freuen. Dort zog die junge Cardinale die Aufmerksamkeit einflussreicher Filmemacher auf sich und bekam ihre erste Rolle im Film „Goha“. An der Seite von Omar Sharif gewann der Film den „Preis der Jury“ des Cannes Film Festes. Dabei musste die italienische Diva erst Italienisch lernen, da sie mit Französisch aufgewachsen war.

Die Diva: Große Regisseure wie Luchino Visconti, Sergio Leone und Federico Fellini verhalfen mit epischen Filmen wie „Rocco und seine Brüder“, „Der Leopard“, „Cartouche der Bandit“ und „Spiel mir das Lied vom Tod“, der Cardinale zu Ruhm und Ehre im Filmgeschäft. Diese Erfolge öffneten der Schauspielerin das Tor nach Hollywood. Hier war sie in den Produktionen „Der rosarote Panther“, „Held der Arena“ und dem legendären Western „Die gefürchteten Vier“ zu sehen. Bis heute ist die „Grande-Dame“ des italienischen Films diesem Metier treu geblieben. Erst 2010 spielte die Cardinale die Mutter eines tunesischen Homosexuellen in dem Drama „Le fil – Die Spur unserer Sehnsucht. Nur wenige Liebhaber spielten im Leben der Schauspielerin eine Rolle. Nach einer kurzen Beziehung mit enem nicht weiter bekannten Franzosen wurde die Cardinale mit 19 Jahren Mutter eines Sohnes, bevor sie 1966 den Produzenten Franco Cristaldi heiratete. Das Paar trennte sich 1975, und seither lebt sie mit dem Drehbuchautor Pasquale Squitieri zusammen.

Karosseriespezifikation zu ihrer Glanzzeit: Größe: 1,73 Meter, Abmessungen: 37/23/37.

Bestes Zitat: „Wenn Sie kein Engländer sind, sind Sie ein Ausländer. Deshalb müssen Sie sexy sein!”
 


Fotos: Getty Images

 

Die Autos die auch Diven gefallen würden, finden Sie im Classic Driver Markt.