Auf der Suche nach seinem Traumklassiker zeichnet Bruce Thomson jedes Inserat

Der Automobildesigner Bruce Thomson ist auf der Suche nach seinem Traumauto. Bei seinen Streifzügen durch den Markt dokumentiert er jeden Klassiker, den er begutachtet hat, auf außergewöhnliche Art und Weise: Er zeichnet ihn und fügt seinen Werken wichtige Notizen hinzu.

„Mir wurde einmal gesagt, ich sei im falschen Jahrzehnt geboren“, sagt der Kanadier und ehemalige Industriedesigner Bruce Thomson, der mittlerweile als Professor am College tätig ist. „Alles, von der Musik bis zu den Autos, war in den 1960er und 1970er Jahren einfach viel besser – zumindest aus meiner Sicht.“ Da stimmen wir ihm gerne zu!

Meisterhafte Zeichnungen

Momentan ist Thomsen auf der Suche nach einem Klassiker dieser Epoche, hat er doch kürzlich seinen 1971er Mercedes-Benz 220 verkauft. Während seiner Suche nach dem perfekten Automobil dokumentiert er jedes Exemplar Mithilfe einer Zeichnung und wichtigen Notizen – wie etwa „Zubehör-Stoßfänger“, „viel Rost im Kofferraum“ oder „Turbinenräder sind wunderbar… wette, es ist eine lästige Aufgabe, sie zu reinigen“. Sein Blog Kicking Vintage Tyres beinhaltet auch Kommentare seiner Frau Evelyn hinsichtlich Coolness-Faktor, Komfort oder Preis. Auf der Website werden Besucher immer auf dem neuesten Stand der Recherche von Bruce und Eyelyn gehalten. Wir sind gespannt, für welchen Klassiker die beiden sich letztlich entscheiden werden.

Fotos: Bruce Thomson

Tausende klassische Automobile stehen im Classic Driver Markt zum Verkauf.