Chrysler Crossfire SRT-6: Erster Chrysler mit SRT-Emblem

Mit über 50 Prozent mehr Leistung als die Basisversion präsentiert sich die Kompressor-aufgeladene SRT-Variante des Chrysler Crossfire auf dem 74. Internationalen Automobilsalon in Genf. Dort feiert sie als Chrysler Crossfire SRT-6 Coupé und Chrysler Crossfire SRT-6 Roadster ihre Weltpremiere und debütiert beim Verkaufsstart später in diesem Jahr als erstes Fahrzeug der Chrysler Group mit SRT-Emblem.

SRT steht hierbei für Street Racing Technologies, der Chrysler-eigenen Performance-Abteilung. Die Zahl sechs verrät die Anzahl der Zylinder. Gebaut werden der Chrysler Crossfire SRT-6 Coupé sowie der Chrysler Crossfire SRT-6 Roadster bei Karmann in Osnabrück.

Ein handgefertigter Kompressor V6-Motor mit 3,2 Litern Hubraum, 330 PS Höchstleistung und einem maximalen Drehmoment von 420 Nm treibt den Chrysler Crossfire vehement in nur gut fünf Sekunden von 0 auf 100 km/h und bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von abgeregelten 250 km/h. Alle anderen Komponenten wurden dem Leistungsplus angepasst. Fahrwerk und Handling des Chrysler Crossfire SRT-6 sind ebenso auf die sportlichen Leistungswerte abgestimmt wie die Bremsen. Dabei setzen die SRT-Ingenieure innenbelüftete Bremsscheiben mit Doppelkolben-Bremssätteln an allen vier Rädern ein.

Chrysler Crossfire SRT-6: Erster Chrysler mit SRT-Emblem Chrysler Crossfire SRT-6: Erster Chrysler mit SRT-Emblem

Äußere Designelemente, welche die Sportlichkeit auf funktionelle Weise hervorheben, und eine spezielle Innenausstattung sind eine zusätzliche Attraktion für Performance-Enthusiasten. So trägt der Chrysler Crossfire SRT-6 einen fest installierten Heckspoiler, der Tempo und Kraft suggeriert, und bei hohen Geschwindigkeiten für mehr Anpressdruck auf die Straße und eine bessere aerodynamische Balance sorgt. Ein integrierter Frontspoiler sorgt ebenfalls für weniger Auftrieb sowie eine bessere Fahrzeug-Balance. Er verbessert außerdem die Anströmung des Kühlers. 15-Speichen-SRT-Aluminiumgussräder (18 Zoll vorn, 19 Zoll hinten) unterstreichen das sportliche Erscheinungsbild.

Eine hochwertige und auf die Performance abgestimmte Innenausstattung kennzeichnet das Interieur des Chrysler Crossfire SRT-6. Die Sportsitze des bieten sowohl im Alltagsverkehr als auch bei engagierter, sportlicher Fahrweise auf der Rennstrecke mehr Halt. Bezogen mit Nappa Pearl Leder, Veloursleder-Einsätzen und durch Seitenpolstern versehen, bietet auch die Sitzoberfläche besseren Grip. „SRT-6“-Embleme sind in die Kopfstützen gestickt.

Wann und zu welchen Preisen der Crossfire SRT-6 auf den deutschen Markt kommt, wurde bisher noch nicht festgelegt.

Text: Jan Richter
Fotos: DaimlerChrysler