Christie's Rétromobile Paris 2006 - Vorschau


Christie’s beginnt sein Verkaufsjahr 2006 am Samstag, dem 11. Februar, mit einer Auktion im Rahmen der Rétromobile in Paris. Fast einen Monat vor der Auktion stehen bereits einige der Topangebote fest. Darunter viele Vertreter der „Grandes Marques“, wie zum Beispiel ein Bentley R Type Continental, Baujahr 1955.

Lediglich 208 Bentley R Type Continental verließen die Werkshallen der britischen Marke. Dieser R Type ist einer von 25 jemals gebauten, rechtsgelenkten Modellen, die mit einem Automatikgetriebe ausgestattet wurden. Im Februar 1955 wurde der Bentley mit der Chassisnummer BC 62 D an den Karosseriebauer H.J. Mulliner ausgeliefert. Aus den Papieren geht hervor, dass der Wagen in der Farbe Tudor-Grey mit grüner Lederausstattung an seinen ersten Besitzer geliefert wurde. Heute ist die Limousine in dunkelblau lackiert und hat graues Leder.

Ebenfalls zum Aufruf kommt ein 1955 gebautes Aston Martin DB2/4 Mark I Cabriolet, dessen Vorbesitzer der Schauspieler, Buchautor und Weltbürger Sir Peter Ustinov war. Der Aston mit der Fahrgestellnummer LML 889 wurde am 10. März 1955 an die Firma Peter Ustinov Productions ausgeliefert. Ustinov besaß im Laufe seines Lebens einige Aston Martin und zeigte sich als großer Afficionado der Marke. Ustinov trennte sich bereits nach zwei Jahren von diesem DB2, die Gründe hierfür sind nicht bekannt. Heute befindet sich der Wagen in einem guten Zustand und soll laut Katalog technisch einwandfrei sein, lediglich das Interieur und der Lack tragen eine gewisse Patina. Die Erwartungen liegen zwischen 75.000 – 125.000 Euro.



Aston Martin DB2/4 DHC, Baujahr 1954 (75.000 - 125.000 Euro)


BMW M1 Procar, Baujahr 1979 (285.000 –345.000 Euro)


Ein ganz anderes Automobil, aber nicht minder von Interesse, ist das BMW M1 Procar, Baujahr 1979. Die Preiserwartungen liegen bei 285.000 – 345.000 Euro. Zum Renneinsatz kam dieser M1 unter den Piloten Elio de Angelis und Bruno Giacomelli unter anderem in der Saison '79. Ein großartiger Sportwagen, einer in Vergessenheit geratenen Ära des Rennsports. Hoffentlich führt der neue Besitzer den M1 seiner Bestimmung zu und startet bei der diesjährigen Le Mans Classic.



Alfa Romeo 6C 2500 SS, Baujahr 1950 (160.000 - 220.000 Euro)


ex-Gunter Sachs MV Agusta Sport America, Baujahr 1974 (15.000 - 25.000 Euro)


Bis jetzt gemeldete Fahrzeuge dieser Auktion sind ebenfalls: ein Minerva Roadster von Erdmann & Rossi, Baujahr 1925 (300.000 – 350.000 Euro), ein Lagonda Tourer, Baujahr 1933 (100.000 – 140.000 Euro), ein Rolls-Royce 20 HP Landaulette, Baujahr 1923 (80.000 – 100.000 Euro), das Siegerauto der African Rallye 1953, der Fiat 1900 „Kontiki“ (40.000 – 60.000 Euro) und die MV Agusta Sport America aus dem Besitz von Gunter Sachs.

Ebenfalls einen berühmten Vorbesitzer hat der angebotene FSO Warzsawa, gebaut 1958. Seine Heiligkeit Papst Johannis Paul II. bestellte diesen Wagen noch zu der Zeit, als er Bischof von Krakau war. Der Wagen befindet sich in absolutem Originalzustand und stammt aus einer privaten Sammlung. Die Erwartungen liegen bei 5.000 – 15.000 Euro – man darf gespannt sein bei welcher Summe der Hammer für diesen Wagen fällt.

Christie's International Motor Cars Ltd
The Jack Barclay Showroom
2-4 Ponton Rd
Nine Elms
London SW8 5BA

Tel: + 44(0)20 7389 2851
Fax: + 44(0)20 7627 8917
[email protected]

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Christie's


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!