Christie's in London 2005 - Vorschau

Auf der Chrtistie’s Auktion, am 11. Juni in London, kommt ein Stück Renngeschichte unter den Hammer – der Ex-Ian Stewart Ecurie Ecosse Jaguar Typ C. Dieser Rennwagen ist der erste des Typs C, der in der Lackierung des schottischen Rennteams ausgeliefert wurde. Nach Auskunft des Auktionshauses handelt es sich um einen von noch 49 Existierenden. Seit mehr als zwölf Jahren wurde kein C-Type auf dem englischen Markt angeboten – das erklärt auch die Preiserwartung von 2,2 Millionen Euro.

Das Team Ecurie Ecosse wurde 1952 von David Murray, einem schottischen Wirtschaftsprüfer, ins Leben gerufen. Von der Teamzentrale, einer kleinen Mews-Garage in Edinburgh, startete man auf Jaguar XK 120 ins vorerst nationale Renngeschehen. Später sattelte man auf C-Type und danach auf D-Type Rennwagen um. Mit dem D-Type sollte das kleine Team schließlich Renngeschichte schreiben, indem es in den Jahren 1956 und 1957 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewann.

Der angebotene C-Type war der erste, der die berühmte Ecurie Ecosse Lackierung erhielt. Ab sofort erstrahlten die Rennwagen in den Farben der schottischen Flagge – ein dunkles Blau mit weißen Streifen. Dieser Jaguar hat die Chassisnummer XKC006 und wurde von Ian Stewart pilotiert. Eines der erfolgreichsten Rennen bestritt der Jaguar 1952 in Chaterhall, als Stewart die Rennfahrer-Legenden Sterling Moss und Salvadori besiegte. Heute befindet sich der Wagen in gutem Zustand und ist somit – ready to race!

Christie's International Motor Cars Ltd
The Jack Barclay Showroom
2-4 Ponton Rd
Nine Elms
London SW8 5BA

Tel: + 44(0)20 7389 2851
Fax: + 44(0)20 7627 8917
[email protected]

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Christie´s


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!