Charity Challenge 2010: Mit Luxus-Sportwagen Gutes tun

Advertorial

Am 15. August veranstaltet das Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg zum fünften Mal ein Sportwagenevent, bei dem Rennwagen der Superlative alle Besucher zu begeisterten Copiloten werden lassen. Jeder Zuschauer hat durch das Geben einer Spende die Möglichkeit, als Beifahrer in diesen faszinierenden Fahrzeugen mitzufahren. Die Spenden kommen einer wohltätigen Organisation zu Gute.

Seit 2005 stellen Jahr für Jahr, um das dritte Augustwochenende, über 150 Sportwagenbesitzer sich und ihre Fahrzeuge in den Dienst der guten Sache. Von 10 bis 17 Uhr bietet der Handlingkurs des ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg am 15. August die ideale Bühne für Mitfahrten in verschiedensten Luxus-Sportwagen aller Leistungsklassen. Dabei kann jeder Besucher zum Copiloten in seinem persönlichen Traumwagen werden. Ob Aston Martin, Ferrari oder Porsche – das Fahrgefühl wird in Erinnerung bleiben und vielleicht sogar Lust auf mehr machen. PS-Giganten wie der Ford Shelby GT40 mit 750 PS, der 415 PS starke Porsche 997 GT3 RS oder ein Iso Grifo von 1968 mit 350 PS werden hautnah zu erleben sein. Über 150 Sportwagenbesitzer kommen bei der Benefitsveranstaltung auf dem Gelände des Fahrsicherheitszentrums zusammen und freuen sich, auf der Charity Challenge Gutes zu tun. Die Mitfahrt kostet je nach Fahrzeug ab 10 Euro. Alle Erlöse der 5. Charity Challenge gehen direkt an die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.

„Im vergangenen Jahr kam durch das Engagement der 8.000 Besucher und der teilnehmenden Sportwagenbesitzer eine Spendensumme von 17.500 Euro zusammen. Wir freuen uns darauf, auch in diesem Jahr wieder außergewöhnlichen Fahrspaß mit einem guten Zweck verbinden zu können. Vielleicht gelingt es uns, die Summe vom Vorjahr noch zu toppen“, hofft der Geschäftsführer des FSZ Hansa/Lüneburg Bernd Beer, der zusammen mit Michael Fromm und Jens Uwe Kabs die Charity Challenge organisiert.

Charity Challenge 2010: Mit Luxus-Sportwagen Gutes tun Charity Challenge 2010: Mit Luxus-Sportwagen Gutes tun

Abseits des Handlingkurses bietet die Charity Challenge für die Besucher ein vielfältiges und actionreiches Rahmenprogramm. Dabei kann das eigene Fahrkönnen beim Kartfahren getestet werden. Und für diejenigen, die keine Angst haben abzuheben, ist ein zehnminütiger Helikopterrundflug von DL Helikopter die Gelegenheit, um die Veranstaltung einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Das neue alster radio 106.8! wird die gesamte Veranstaltung von der eigenen Bühne aus moderieren. Nicht nur für die großen sondern auch für die kleinen Besucher hält die Charity Challenge spannende Programmpunkte bereit.



Durch die Unterstützung diverser Partnerfirmen wird die Charity Challenge in diesem Jahr noch größer. Mit dabei sind das Best Western Premier Castanea Resort Hotel in Adendorf mit einem attraktiven Übernachtungsangebot, der Vertragshändler Tamsen in Hamburg für Bentley, Ferrari, Maserati, Lamborghini und Aston Martin, sowie der Triumph Vertragshändler Q-Bike aus Hamburg. Auch die DAK Lüneburg nimmt teil. Ob die Besucher topfit sind, prüft die DAK bei der kostenlosen Messung der Gesundheitswerte. So steht dem Fahrspaß nichts mehr im Wege.

Um an diesem Super-Sportwagenevent als Fahrer mit dem eigenen Fahrzeug teilzunehmen, können sich die PS-Liebhaber mit ihren außergewöhnlichen Fahrzeugen noch bis zum Freitag, den 13. August unter www.charity-challenge.de anmelden. Alle Besucher können die Supersportwagen am 15. August natürlich kostenlos bestaunen.



Text: Classic Driver
Fotos: Tassilo C. Speler/FSZ



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!