Carl F. Bucherer Patravi Tonneaugraph: Elegante Simplifikation

Eine sehr spezielle Uhrenform erlebt in diesen Tagen eine Renaissance – der Tonneuagraph. So ist es kein Wunder, dass auch die traditionsreiche Luzerner Uhrenmanufaktur Carl F. Bucherer ein neues Modell auf der Baseler Uhrenmesse präsentiert, dort feierte der Patravi Tonneaugraph seine Premiere.

Die meisten hegen und pflegen das kontrastreiche Leben, sehnen sich gleichzeitig nach Klarheit und Simplifikation. Für diese Menschen ist der Tonneaugraph der perfekte Zeitmesser. Die Kombination von drei sehr nützlichen Funktionen: Chronograph, Großdatum und Gangreserveanzeige. Jede der drei Anzeigen sind auf einen Blick klar abzulesen. Das Automatikkaliber CFB 1960 leistet seinen Dienst elegant verpackt in dem tonneauförmigen Gehäuse. Der Clou – die Gangreserve, sie wird sich besonders für Menschen die ihre Uhren häufig wechseln von hohem Interesse sein. Eine Kreissegmentskala mit High/Low-Anzeige ist in der Form einer Scheibe bei 6 Uhr angeordnet, die sich beim Aufziehen der Uhr im Uhrzeigersinn dreht. Auf dieser Scheibe sitzt ein Zeiger, der sich beim Ablaufen der Uhr ebenfalls im Uhrzeigersinn bewegt.

Der Patravi Tonneaugraph bietet moderne Funktionalität mit klassischen Attributen. Die Anordnung der kleinen Sekunde, des 30-Minuten-Zählers und der Gangreserve erinnern stark an die Armatur eines klassischen Automobils. Das schwarze Ziffernblatt mit diamantierten Indexen, weißen Zahlen verleihen der Pattravi eine geheimnisvolle Eleganz.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Carl F. Bucherer


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!