Bugatti Veyron Pur Sang: Vollblütig und nackt

Weniger ist mehr! Mit dem EB 16.4 Veyron Sondermodell Pur Sang stellt Bugatti seinen 1.001 PS starken Supersportwagen ohne Lackierung vor. Der Pur Sang präsentiert sich in einem Kleid aus Karbon und poliertem Aluminium. Laut Medienberichten soll die auf fünf Stück limitierte Version rund 1.400.000 € kosten.

Die Karbon-Schale des Pur Sang nimmt den gesamten Mittelteil der Karosserie ein und legt sich somit über die Fahrgastzelle und das mächtige 16-Zylinder-Triebwerk. Die Aluminiumverkleidungen verleihen dem französischen Sportwagen seine besondere Form. Durch die Hochglanz-Politur des Werkstoffs wirken die Konturen des Sportwagens noch schärfer. Technisch entspricht das Bugatti-Vollblut dem EB 16.4 Veyron.



Das Sondermodell Pur Sang soll an die großen klassischen Sportwagen aus der bewegten Bugatti-Geschichte erinnern: an die „Atalante“, den Typ 55, den Typ 41 „Royal“ – sie alle hatten eine unverkennbare, kennzeichnende Formensprache.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Bugatti



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!