Bugatti und Dynaudio: Puccini lädt zur Opernaufführung

Wer den italienischen Komponisten Giacomo Puccini bislang nur mit Klängen im Opernhaus verband, muss eines Neuen belehrt werden. Der dänische Lautsprecherspezialist Dynaudio entwickelte eigens für den neuen Bugatti Veyron Super Sport und Grand Sport das so genannte Puccini-Soundsystem. Classic Driver war zum Akustiktest in Molsheim.

Fünf Jahre nach der Vorstellung des ersten Bugatti Veyron und später der offenen Variante Bugatti Veyron Grand Sport stellte die Automobilmanufaktur der Superlative aus Molsheim im Sommer 2010 den Über-Veyron vor, den Bugatti Veyron Super Sport. Dieser stellte erneut einen Geschwindigkeitsrekord für straßenzugelassene Seriensportwagen auf: 431 km/h Endgeschwindigkeit bei einer Leistung von 1.200 PS und 1.500 Newtonmeter. Seit neuestem verbindet dieses Modell und den Grand Sport ein ganz besonderes Highlight: das neu entwickelte Soundsystem von Dynaudio. Es lädt Fahrer und Co-Piloten zu einem akustischen Hörerlebnis der Meisterklasse ein und macht die beiden Bugatti-Modelle zu den wohl kleinsten und schnellsten Konzertsälen der Welt.

Bugatti und Dynaudio: Puccini lädt zur Opernaufführung Bugatti und Dynaudio: Puccini lädt zur Opernaufführung

Wenn hier die Rede von einer Opernaufführung ist, ist dies keine Anspielung auf die Bewegung der 16 Zylinder, sondern auf das neue Klangwunder im Interieur des Bugatti Super Sport und Grand Sport, welches den Namen des toskanischen Komponisten Puccini trägt und vom dänischen Hifi-Hersteller Dynaudio entwickelt wurde. Für Kenner ist Dynaudio kein Unbekannter in der Automobilbranche. Nach langjähriger Kooperation mit Volvo stattet Dynaudio seit 1999 bei Volkswagen die Top-Modelle mit High-End-Audiosystemen aus und ersetzt nun die bisher im regulären Veyron verbaute Burmester-Hifi-Anlage – mit Erfolg. Der Unterschied ist hörbar. Zur Hör-Testfahrt steht für die Journalisten in Molsheim ein blauer Bugatti Grand Sport bereit. Torsten Morisse, Direktor für Marketing und Sales bei Dynaudio, erläutert, dass vor allem die Materialien und die besondere Membranform der Dynaudio-Lautsprecher zu Ihrer Klangpräzision beitragen. Tiefe Bässe können trotz eines relativ kleinen Durchmessers von 17 Zentimeter durch ein spezielles Membranmaterial aus Magnesium-Silikat-Polymer und ein starkes Magnetsystem verbunden mit extrem leichten Aluminium-Schwingspulen erzeugt werden.

Bugatti und Dynaudio: Puccini lädt zur Opernaufführung Bugatti und Dynaudio: Puccini lädt zur Opernaufführung

Nehmen wir einmal mit Torsten Morisse im Bugatti Grand Sport Platz: Nur vier spezielle Lautsprecher wurden auf den Innenraum abgestimmt und sorgen für eine dynamikreiche Klangwiedergabe. Das Puccini-Soundsystem ist als reines Zwei-Wege-Aktivsystem ausgelegt, bei dem jeder Lautsprecher seine eigene Verstärkerstufe erhält. Dank modernster DSP-Technologie können die 300 Watt Gesamtleistung effizient an die vier Lautsprecher verteilt werden.

„Wir haben das Puccini-Soundsystem zunächst für das offene Fahren im Grand Sport konzipiert. Im Super Sport standen wir durch die geschlossene Konstruktion eines Coupés vor einer neuen Herausforderung, da die Bauweise den Klang im Innenraum beeinflusst“, erklärt Roland Hoffmann, Produktmanager Lautsprecher bei Dynaudio. „Deshalb mussten wir das bestehende Soundsystem aus dem Grand Sport genau an die speziellen Gegebenheiten im Super Sport anpassen.“

Bugatti und Dynaudio: Puccini lädt zur Opernaufführung Bugatti und Dynaudio: Puccini lädt zur Opernaufführung

Der Clou ist, sobald der Motor gestartet wird, hebt der Verstärker die Bässe automatisch an. Damit bleibt die Klangqualität der Dynaudio-Lautsprecher beeindruckend. Und auch wenn mancher Automobilenthusiast lieber dem turbinenartigen Klang des W16-Aggregats lauschen mag, so lohnt es sich doch das Puccini-System zu aktivieren und einmal den Gasfuß zu zügeln. Denn nutzt man die über 1.000 Pferdestärken für einen blitzartigen Sprint, bricht ein Gewitter über die Opernaufführung ein, die jeden Konzertsaal erschüttern würde.

So verschmilzt die Technologie des Puccini-Soundsystems von Dynaudio mit den außergewöhnlichen Fahrleistungen von Bugatti und ermöglicht das wohl weltweit schnellste Hörerlebnis einer italienischen Opernaufführung. Damit haben die Dynaudio-Lautsprecher den Olymp der Automobilhersteller erklommen und gehören zum teuersten Klangerlebnis eines jemals in Serie gebauten Sportwagens. Der Netto-Kaufpreis für das Puccini-Soundsystem inklusive eines Bugatti Super Sport beläuft sich auf 1,95 Millionen Euro. Schade nur, dass die ersten fünf Fahrzeuge in der sogenannten „Weltrekord–Edition“ mit Bicolor-Lackierung bereits verkauft sind.

Text: Tassilo C. Speler
Fotos: Speler/Brandt/Knödler


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!