Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse

Gerade gab Bugatti das Produktionsende des Veyron Coupés bekannt, nun folgt bereits ein Sondermodell auf Basis des offenen Bugatti Veyron Grand Sport. Das Besondere am 1.000-PS-One-Off: seine Porzellan-Karosserie.

Mit dem Bugatti L’Or Blanc erhält der Ausdruck „Fliegende Untertasse“ eine ganz neue Bedeutung. Als weltweit erstes Auto trägt der als Einzelstück präsentierte Bugatti L’Or Blanc eine Porzellan-Karosserie. Zumindest Elemente der Außenhaut und des Innenraums sind aus dem weißen Gold gefertigt. Als Basis diente der 1.002 PS starke Veyron Grand Sport, den die Molsheimer zusammen mit der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin, kurz KPM, veredelten. Der Preis für das nur einmal gebaute Sondermodell beträgt 1,65 Millionen Euro. Porzellan soll künftig auch in weiteren Fahrzeugen der Marke zum Einsatz kommen.

Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse
Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse
Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse
Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse
Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse Bugatti L’Or Blanc: Fliegende Untertasse

Bugatti Veyron finden Sie im Classic Driver Automarkt.

Text: Classic Driver / SPS
Fotos: Bugatti