Buchtipp: Cars Now!

Buchtipp: Cars Now!

Mit den Buchreihen „Art Now!“ und „Architecture Now!“ hat der Taschen Verlag bereits zwei wichtige Trendstudien herausgebracht. In Kooperation mit dem Intersection Magazine ist nun auch ein Standardwerk zur Avantgarde der Automobilindustrie entstanden.

Eine Autozeitschrift für Menschen, die keine Autozeitschriften mögen – so definierten Dan Ross und Yorgo Tloupas einst ihr Intersection Magazine. Seit 2001 gilt die britische Zeitschrift als Speerspitze der automobilen Avantgarde, sie kreierte Trends, definierte schrullige Elektromobile und japanische Cube Cars als cool und beeinflusste mit ihrem abgehobenem Mix aus Automobilen, Fahrrädern, Konzeptmode und Design den heutigen Stellenwert des Automobils in der Kreativkultur. So lag es für den Taschen-Verlag auf der Hand, für „Cars Now!“ – die erste automobile Ausgabe der erfolgreichen Trend-Reihe – das Intersection-Team mit Dan Ross als Herausgeber zu engagieren.

Buchtipp: Cars Now! Buchtipp: Cars Now!

„Angesichts der bevorstehenden Revolution, die die neuen Technologien in der Automobilwelt auslösen werden“, so heißt es im Begleittext zum Buch, „erscheint es angebracht, einen Blick in den heutigen Fahrzeugmarkt zu wagen.“ Herausgekommen ist eine 512 Seiten schwere und großformatig illustrierte Momentaufnahme der Automobilindustrie im Jahr 2011. Es ist ein vielseitiges Bild – das Spektrum reicht von Luxuslimousinen und Supersportwagen in der Größer-Schneller-Weiter-Tradition des 20. Jahrhunderts bis zu den elektrischen Stadtflitzern kleiner Manufakturen, die Branchengiganten wie BMW oder Renault unter Zugzwang setzen, oder Produktionsexperimenten wie der kalifornischen Fima Local Motors, die den Entwicklungsprozess in eine Internet-Community ausgelagert hat.

Auch wenn viele der gezeigten Marken und Modelle dem Automobilkenner geläufig sind, ist das umfassende Kompendium mit seinen ästhetischen Bildern und Infografiken ein gelungenes Überblickswerk und eine Orientierungshilfe in einem immer komplexer werdenen Mobilitätsuniversum. „Cars Now!“ ist als mehrsprachige Ausgabe auf Deutsch, Englisch und Französisch erschienen und kostet 29,99 Euro.

Weitere Informationen unter www.taschen.com.

Text: Jan Baedeker
Fotos: © Alex Straulino/ Sasha Eisenman for Intersection Magazine