Bremen Classic Motorshow 2010: Rückblick

Advertorial:

Italienische Exoten eroberten trotz eisiger Kälte vom 5. bis 7. Februar den Norden. Insgesamt besuchten 36.000 Oldtimerliebhaber und Enthusiasten automobiler Raritäten die Bremer Messehallen. Damit war die Bremen Classic Motorshow wiederholt ein voller Erfolg. Überdies zählte die Messe doppelt so viele Gäste aus den europäischen Nachbarstaaten Großbritannien, Skandinavien und den Benelux-Ländern.

Die Besucher standen vor der anspruchsvollen Aufgabe, sich in sieben Messehallen von zusammen 554 Ausstellern begeistern zu lassen. Trotz eisiger Temperaturen und rutschigen Straßen gelang dies der Messeleitung mit südländischem Temperament – Dank des 100-jährigen Jubiläums einer automobilen Traditionsmarke aus Bella Italia. Zusammen mit Alfa Romeo wurde eine italienische Sondershow als große internationale Kooperation unter dem Titel: „Bella Macchina“ und „Alfa Rosso“ realisiert. Somit feierte Alfa Romeo auch im Norden Europas gebührend sein Markenjubiläum. Doch auch sonst boten die zahlreichen Aussteller, Händler, Clubs und der weitläufige Teilemarkt und Privatmarkt im Parkhaus eine Menge zu sehen und zu kaufen.

 Bremen Classic Motorshow 2010: Rückblick  Bremen Classic Motorshow 2010: Rückblick

Zahlreiche Händler aus dem In- und Ausland stellten auf der Bremen Classic Motorshow ihre automobilen Raritäten zur Schau. Unter Ihnen auch die Classic Driver Händler Mirbach, Modena Motorsport, Schröder & Weise Classics und Steinke Sportwagenservice. Aussteller und Händler Marreyt Classics bot einen von nur 114 jemals produzierten Fiat Ottuvu aus dem Baujahr 1953 an, der sicherlich auch aufgrund seines Preises von 450.000 Euro zu einem begehrenswerten Objekt für Fotografen prosperierte.

Große Zufriedenheit dürfte seit dem Messewochenende auch Christoph Grohe, Inhaber der Firma Fine Classic Cars aus der Schweiz, verspüren: Sein Scheunenfund, ein Alfa Romeo 6C 2500 Sport „Freccia d´Oro“, gewann den Wettbewerb „Spirit of the Show“ und fand bereits am ersten Messetag einen neuen Besitzer.

 Bremen Classic Motorshow 2010: Rückblick  Bremen Classic Motorshow 2010: Rückblick

Frank Ruge, Projektleiter der Bremen Classic Motorshow, resümierte das Messewochenende mit folgenden Worten: „Die Messe ist wieder ein Stück gewachsen, in Menge und Qualität. Die Alfa Romeo-Sonderschau in Bremen war einmalig mit ihren zahlreichen historisch bedeutenden Fahrzeugen, die ohne Absperrungen und von Experten für das Publikum auf Augenhöhe erklärt wurden. Ebenfalls geschätzt wurde das hochwertige Verkaufsangebot in allen Fahrzeugkategorien. Und eine weitere Besonderheit, die entspannte Atmosphäre, die Bremen unverwechselbar macht.“

Die Bremen Classic Motorshow ist und bleibt ein fester Termin im Kalender aller Oldtimerfans und Liebhaber automobiler Prachtstücke. Der Termin für die nächste Bremen Classic Motorshow steht bereits fest: Vom Freitag, den 4. Februar, bis Sonntag, den 6. Februar 2011. Weitere Informationen gibt es unter www.classicmotorshow.de.

Text & Fotos: André Scheuermann








ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!