Brabus CLK K8: Sportcoupé der Superlative

Auf Basis des aktuellen CLK hat Brabus erneut einen beeindruckenden Hochleistungssportler entwickelt. Angetrieben wird das Coupé von einem kompressoraufgeladenen, 550 PS starken Achtzylindermotor mit dem der CLK K8 eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h erreicht.

Die maximale Leistung von 550 Pferdestärken liefert der Motor bei 6.400/min. Das gewaltige Drehmoment von 780 Nm bei nur 3.000 Touren wirkt auf die Fünfstufen-Automatik und sorgt für beeindruckende Fahrleistungen: Von 0 - 100 km/h beschleunigt der CLK K8 in 4,1 Sekunden, 12,6 Sekunden reichen ihm, um das Tempo 200 zu erreichen.

Passend zur Motorleistung wurden Modifikationen im Fahrwerksbereich vorgenommen. Brabus stattet den CLK mit einem Gewindefahrwerk aus, dass eigens für die 19 Zoll Bereifung abgestimmt wurde und nicht nur eine Verstellung des Fahrzeugniveaus, sondern auch eine neunfache Verstellbarkeit der Stoßdämpfer ermöglicht. Die großdimensionierten Räder – 8.5Jx19 vorn und 10Jx19 hinten – werden auf Wunsch mit Michelin-Hochleistungsreifen in den Größen 235/35 ZR 19 vorne und 265/30 ZR 19 hinten bezogen. Die Kraft des CLK K8 bändigt eine Hochleistungsbremsanlage aus 6-Kolben-Aluminium-Festsätteln und 375 x 36 Millimeter großen, innenbelüftete Scheibenbremsen an der Vorderachse sowie 360 x 28 Millimeter großen Scheiben und 6-Kolben-Aluminium-Festsättel an der Hinterachse.

Vom Serienmodell unterscheiden lässt sich der CLK K8 durch eine neumodellierte Frontschürze, den Seitenspoilern, der speziellen Motorhaube mit integrierten Luftschlitzen sowie der Heckschürze mit maßgeschneiderten Ausschnitten für die vier Endrohre der Brabus Sportauspuffanlage.

Text: Jan Richter
Fotos: Brabus