Bonhams Rolls-Royce und Bentley Auktion in Newport, USA 2003 - Vorschau

In Newport, Rhode Island findet am 1. August die Bonhams Rolls-Royce und Bentley Auktion statt. Fahrzeuge, verwandte Automobilia, edle Modelle und Zeichnungen sollen die Herzen der Enthusiasten höher schlagen lassen. Das Highlight dieser Auktion wird aller Voraussicht nach der Bentley Speed Six Two-Seater von 1927 sein.

Die Schätzungen liegen hier bei 265.000 bis 290.000 Euro. Zusammengebaut aus einer Kombination eines Standard 12 Feet Weymann-Chassis von Gurney Nutting, das auf 10 Feet Radstand gekürzt wurde und mit einem Motor eines Speed Six Saloon von 1930 versehen wurde. Mit seinem tieferen Schwerpunkt sieht der Wagen fast aus wie ein Bugatti. Die starke Leistung von 75-90 MPH unter 2000 rpm verdankt man der Kombination leichtes Gewicht – starker Motor.

Ein weiteres ungewöhnliches Auto ist der Bentley 4 ¼ Liter Cabriolet von 1938 mit einzigartiger Karosserie von Worblaufen aus der Schweiz. Mit silberner Lackierung und original blauem Interieur ist dieses Derby-Fahrzeug, das noch nie auf einem offenen Markt angeboten wurde, mit schätzungsweise 123.700 – 150.200 Euro zu ersteigern.

Sicherlich genauso begehrt: Der Rolls-Royce Phantom II 40/50 hp Baujahr 1930. Der Body stammt von dem Pariser Henri Chapron. Dieses Fahrzeug war im Besitz des Surgeon Commander C Adamson Fido of London SW2 und hat die meiste Zeit in den Staaten verbracht. Die Lackierung ist in rot und schwarz gehalten. Schätzungen liegen bei 326.000 bis 345.000 Euro.

Diese Auktion findet auf dem Hyatt Regency in Newport, South Lawn, Goat Island, Rhode Island, USA statt. Die nautische Auktion beginnt bereits um 11 Uhr, Automobilia um 14 Uhr und die Fahrzeugversteigerung um 16 Uhr.