Bonhams Goodwood Revival 2004 - Vorschau

Das Goodwood Revival Meeting ist nach dem Festival of Speed die wichtigste Veranstaltung für den klassischen Motorsport auf englischem Boden. Um diesem hohen Ansehen gerecht zu werden, muss ein Auktionshaus wie Bonhams bei seiner Goodwood-Auktion, ganz besonders viel Wert auf die Auswahl der zu versteigernden Objekte legen. Ohne Zweifel ist dies dem Team um Simon Kidston gelungen, denn diesmal werden einige Stücke der wohl interessantesten Sammlung, der Milligen-Sammlung, werden angeboten.

Die Versteigerung der Milligen-Kollektion dürfte, neben der Chritsie´s Auktion im Rahmen der Le Mans Classic, die wichtigste in diesem Jahr sein. Zum Verkauf stehen 38 klassische Automobile, eine Auswahl an sehr seltener Automobilia und einige Dampfmaschinen. Unter den Autos sind einmalige Vertreter der Motorgeschichte: wohl klingende Namen wie Rolls-Royce, Mercedes-Benz Bentley, Delage, Hispano-Suiza, Sunbeam und viele mehr.

Bonhams Goodwood Revival 2004 - Vorschau Bonhams Goodwood Revival 2004 - Vorschau

Der absolute Star dieser Auktion ist der von George Milligan so geliebte Mercedes-Benz 7.1 Liter, 38/250 SSK, gebaut 1929. Bereits 1940 kaufte Milligan diesen klassischen Rennwagen, seitdem blieb das Schmückstück den Augen der Öffentlichkeit verborgen – mehr als 64 Jahre.

Der zweisitzige Mercedes-Benz Rennwagen, mit der kurzen Karosserie (Super Sport Kurz) gilt als eines der leistungsstärksten Sportwagen seiner Ära. Kein geringerer als Ferdinand Porsche setzte die Idee des kurzen Radstandes konsequent um. Dieser Schritt führte zu einer Gewichtsreduzierung, die das Erreichen von sehr hohen Geschwindigkeiten ermöglichte. Kein Wunder, denn der turbogeladenen Sechszylinder leistet mehr als 300 PS.

Wenn ein Fahrer die volle Leistung aus dem SSK holen wollte, so musste er das Gaspedal bis zum Anschlag durchtreten, denn erst dann entfaltete sich die volle Kraft des Sportwagens. Das laute Heulen des einsetzenden Turbos, wurde zum unverwechselbaren Markenzeichen des SSK. Egal ob Le Mans, Monaco, Mille Miglia oder der Deutsche-Grand-Prix:Bei all diesen Rennen sorgte der SSK für ehrfürchtiges Staunen.

Das Auktionshaus nimmt an, dass dieser SSK der einzige noch existierende Wagen in absolutem Originalzustand ist. Dies dürfte auch erklären, warum man die Preiserwartung unter vorgehaltener Hand flüstert. Man rechnet ungefähr mit 1.7 Millionen Euro für dieses Einzelstück.

Leider ist nicht genügend Platz, um über alle Automobile der Sammlung zu berichten, dennoch sollten einige nicht unerwähnt bleiben. Ein wunderschöner Bentley Speed Six „Boat-Tail“ von Barker & Company, Baujahr 1929 (370.000 bis 520.000 Euro), Hispano-Suiza Typ 68 J12, gebaut 1934 (220.000 bis 300.000 Euro) und einer der Dienstwagen des Maharadscha Sir Pratapsinha Gaekwar von Baroda, ein 1947 gebauter Bentley Mk VI Drophead Coupé designed von H. J. Mulliner (27.000 bis 33.000 Euro).

Natürlich werden auch Automobile versteigert, die nicht aus der Milligan-Sammlung stammen. Ein ebenfalls sehr interessantes Automobil ist ein Maserati 5000 GT Coupé Karosserie von Frua, Baujahr 1962. MaseratiDieses wunderschöne Modell gehörte Prinz Karim Aga Khan. Der 5000 GT wurde lediglich 32 mal gebaut, wobei nur drei mit einer Karosserie von Frua ausgestattet wurden. Dieser in „Savidin Penombra“ lackierte Sportwagen verfügt über weit mehr Annehmlichkeiten als manch eine Luxuslimousine. Ausgestattet mit Connolly-Ledersitzen und einem Tacho der die magische Geschwindigkeit von dreihundert Stundenkilometern anzeigt, bleiben wohl kaum Wünsche offen. Oder vielleicht doch? Wie sieht es denn mit der musikalischen Unterhaltung aus? Ein Radio ist natürlich eingebaut, doch wem das nicht ausreicht, der kann auch seine Lieblings Vinyl-Singles in dem eigens dafür eingebauten Plattenspieler abspielen – das ist wahrer Luxus. Doch nun die Frage zum Schluss: Was kostet der Spaß? Bonhams möchte sich nicht festlegen, aber 230.000 bis 300.000 Euro müssten schon veranschlagt werden.

Bonhams Motor Cars Dept.
10 Salem Rd
London W2 4DL
UK

Tel: +44 (0)20 7313 3176
Fax: +44 (0)20 7313 3170

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Bonhams



ClassicInside – Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!