Bonhams Ferrari Auktion in Gstaad 2005 - Countdown



Ferrari 400 Superamerica Aerodinamico, Baujahr 1964 (325.000 – 390.000 Euro)

Auf der letzten Bonhams Automobilversteigerung in diesem Jahr – der großen Ferrari-Auktion – werden insgesamt 27 Ferrari vor der mondänen Kulisse des vorweihnachtlichen Gstaads zum Aufruf kommen. Das Angebot für Sammler umfasst Modelle der Marke, beginnend mit den 50er Jahren bis heute. Viele der angebotenen Preziosen stammen von berühmten Vorbesitzern, dazu gehört ohne Zweifel der 308 GTBi des französischen Rennfahrers Didier Pironi.

Doch widmen wir uns zuerst dem „Headliner“ dieser Auktion. Dieser Ferrari 400 Superamerica Aerodinamico ist den Classic Driver Lesern recht bekannt; somit verzichten wir heute auf die immer wiederkehrenden Erklärungen. Dieser Wagen stammt aus der Zeit, als das Interesse von wohlhabenden Persönlichkeiten an Ferrari stieg. Als Folge der gesteigerten Nachfrage, schossen auch die Produktionszahlen in die Höhe. Doch gab es Kunden, denen war ein 250GTO weder exklusiv genug, noch waren sie mit der Leistung des Wagens zufrieden. Ferrari reagierte und schickte im Zeitraum von 1961 bis 1964 die in kleinen Stückzahlen produzierten Serien „Superfast“ und „Superamerica“ ins Rennen. Insgesamt nur 48 Ferrari tragen diese besonderen Beinamen. Der hier angebotenen 400 Superamerica ist das dritte produzierte Auto der zweiten Serie. Auch nach einer sehr gewissenhaften Restauration erscheint dieser Ferrari in seinem ursprünglichen Farbschema Grigio Argento mit rotem Leder.



Ferrari 275GTB/4 NART Spyder (conversion), Baujahr 1968 (645.000 – 710.000 Euro)


Ferrari 275GTB 6C Berlinetta, Baujahr 1965 (310.000 – 350.000 Euro)

Gute Chancen auf den Titel „Topseller“ haben auch ein 1958 gebauter Ferrari 250GT LWB Tour de France (1.100.000 – 1.400.000 Euro) oder der Ferrari 275GTB 275 / 4 NART Spyder (conversion), Baujahr 1968 (645.000 – 710.000 Euro). Ebenfalls erwähnenswert ist der Ferrari 275GTB 6C Berlinetta, gebaut 1965 (310.000 – 350.000 Euro).

Zu den jüngeren Vertretern im Angebot zählen einFerrari F40, zwei 288 GTO und einer der seltenen Ferrari F40LM. Die Preiserwartungen für die beiden 288 GTO orientieren sich sehr an der aktuellen Marktsituation. Bei einem der beiden handelt es sich um einen Ferrari aus dem Vorbesitz des Automobildesigners Adrian Newy. Der Ferrari F40LM wurde vom Asterix-Vater Uderzo geordert. Uderzo, zu seinen Lebzeiten ein großer Freund der italienischen Marke, wollte unbedingt eines von nur 17 gebauten Modellen in seiner Sammlung haben.



Ferrari 550 Maranello Barchetta, Baujahr 2002 (140.000 – 170.000 Euro)


Ferrari 365GTC, Baujahr 1969 (65.000 – 84.000 Euro)

Auch für Einsteiger hat diese Auktion etwas zu bieten. Zum Aufruf kommen unter anderem: ein Ferrari 225 Vignale Berlinetta (Coppa Intereuropa Sieger (260.000 – 355.000 Euro), Ferrari 400i, gebaut 1984 (20.000 – 25.000 Euro), der ex Didier Pironi Ferrari 308GTBi (25.000 – 33.000 Euro) und ein nagelneuer 612 Scaglietti, dessen Kilometerzähler lediglich 250 km anzeigt (130.000 – 150.000 Euro).



ex-Didier Pironi Ferrari 308GTBi, Baujahr 1982 (25.000 – 33.000 Euro)


Die Auktion am 17. Dezember startet um 15:30 Uhr mit dem Verkauf von Automobilia. Die Versteigerung der Ferrari beginnt um 17:00 Uhr.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Lots finden Sie im Classic Driver Automarkt.

Bonhams Europe S.A.
7 Av. Pictet-de-Rochemont
1207 Geneva
Switzerland

Tel: 0041 22 300 31 60
Fax: 0041 22 300 30 35
[email protected]

Text: Classic Driver
Fotos: Bonhams


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!