Bonhams Ferrari Auktion in Gstaad 2004 - Rückblick



1968er Ferrari 365GTB/4 Daytona Berlinetta

Heiligabend fand für viele Ferrari-Enthusiasten bereits am 18. Dezember statt, denn an diesem Tage hielt das britische Auktionshaus Bonhams wieder einmal seinen legendäre Ferrari Auktion im Palace Hotel Gstaad ab. Eines der schönsten Weihnachtsgeschenke dieses Jahres hat sich ein Sammler aus Italien selbst gemacht – einen Ferrari 275GTB aus dem Besitz von Dino de Laurentis und „Dirty Harry“ Clint Eastwood. Für diesen Klassiker der sechziger Jahre musste der Italiener rund 362.000,- Euro zahlen.

Einen Ferrari, den man ebenfalls in den sechziger Jahren häufig auf Hollywoods Straßen sah, ist der Ferrari 250 California Spider. Der bei dieser Auktion angebotene Spider wurde 1958 gebaut und für rund 941.000,- Euro an einen Sammler aus Europa verkauft. Eine kleine Sensation ist das hohe Ergebnis des 1964er Ferrari 500 Superfast - dieser seltene Hochleistungssportwagen wurde für 247.640 Euro an einen englischen Telefonbieter verkauft. Der atemberaubende 5,0 Liter V12 mit der eleganten Pininfarina Karosserie war vorher im Besitz der Industriellen Familie Dupont.

Der autobegeisterte König Hussein von Jordanien kaufte 1974 einen Ferrari 365GT / 4 Boxer Berlinetta. Dieser in seiner Lieblingsfarbe Hellorange lackierte Sportwagen wurde für 118.000 Euro an einen Sammler verkauft. Dieser wird seine Freude an diesem Wagen haben, denn dieses Exemplar gilt als das besterhaltenste Exemplar dieser Serie.


Ebenfalls Käufer fanden ein 1960 gebauter 250GT Serie II Coupé (141.000,- Euro) und einer der „All-Time-Classics“ Ferrari 288GTO, gebaut 1984, für 240.000,- Euro.

Die Liste der gesamten Auktionsergebnisse sehen Sie hier.

Bonhams Europe S.A.
7 Av. Pictet-de-Rochemont
1207 Geneva
Switzerland

Tel: 0041 22 300 31 60
Fax: 0041 22 300 30 35
[email protected]

Text/Photos; J. Philip Rathgen / Bonhams


ClassicInside - The Classic Driver Newsletter
Free Subscription!