Bonhams Aston Martin Auktion 2005 - Vorschau

Etwas später als gewohnt, am 4. Juni 2005, eröffnet Bonhams die Auktionshallen zur alljährlichen Aston Martin Versteigerung. Für Aston-Sammler gilt diese Auktion, bei der für gewöhnlich einige der rarsten Exemplare der Firmengeschichte zum Vorschein kommen, als Nonplusultra des Jahres. Diesmal dreht sich alles um die erlesene „Hunter Green Collection“, die neun fantastische Fahrzeuge umfasst.

Die begehrte Sammlung, die der Besitzer 1987 bei Aston Martin in Auftrag gegeben hatte, ist nachweislich die einzige Serie, die je in diesem Umfang gebaut wurde. Noch einmal zum Verständnis: Alle neun Autos wurden innerhalb eines Jahres von ein und derselben Person bei Aston Martin bestellt! Jedes einzelne Fahrzeug wurde registriert und in der Farbe „Hunter Green“ lackiert (daher der Name). Ebenfalls tragen alle Exemplare ein braunes Lederinterieur, wallnussfarbene Armaturen sowie einen dunkelgrünen Teppich. In der Kollektion befinden sich unter anderem besondere Exemplare aus dem letzten Produktionsjahr der V8-Baureihe, wie ein 1990er V8 Vantage Volante, in der Sonderedition „Prince of Wales“, für geschätzte 175.000 bis 218.000 Euro oder – aus dem gleichen Jahr – ein V8 Zagato (116.000 - 175.000 Euro). Ebenfalls 1990 gefertigt wurde die Lagonda, deren Schätzwert bei 58.000 bis 87.000 Euro liegt.

In den vergangen Wochen haben wir uns den 1966er DB6 Vantage Volante „Short Chassis“ (233.000 - 291.000 Euro) genauer angeschaut – zum Artikel klicken Sie bitte hier. Also bleibt nur noch einmal zu erwähnen, dass es sich bei diesem Cabriolet definitiv um den Star der Show handelt. Insgesamt werden übrigens sechs „Convertibles“ versteigert – darunter auch ein 1964er DB5 Convertible (153.000 - 182.000 Euro) und dazu, mit Glück, auch gleich das passende und äußerst seltene DB5 Hardtop (7.200 - 14.600 Euro), das in der Auktionsliste unter Position 127 aufgeführt ist. Für Liebhaber älterer Aston Martin mit Softtop bietet Bonhams ein sehr attraktives DB2 2/4 Drophead Coupé, Baujahr 1955, für geschätzte 73.000 - 87.000 Euro. Das Auto trägt eine blau-blaue Farbkombination und befindet sich – dank umfangreicher Restaurationsarbeiten bei Twyford Moors – im Concours-Zustand.

Ähnliche Spezifikationen wie die „Prince of Wales“-Serie weist die „Ecurie Ecosse“-Edition beim V8 Volante auf. Ein Exemplar dieser Baureihe, aus dem Jahr 1988, wird bei Bonhams versteigert (130.000 - 160.000 Euro). Liebhaber traditioneller „Muscle-Cars“ aus Newport Pagnell sollten ihr Interesse auf die 1990er Vantages richten. Ein weiteres Exemplar dieses Modells, Baujahr 1994, gehörte einst der Sammlung des Sultans von Brunei höchst persönlich an und wird auf 102.000 - 109.000 Euro geschätzt. Der 1999er Aston Martin Vantage „Le Mans“ (Linkslenker) hat nicht nur unglaublich viel Leistung unter der Haube, sondern beinhaltet auch eine üppig ausgestattete Hifi-Anlage mit Navi/TV sowie einen DVD-Player. Sein Schätzpreis liegt bei 218.000 - 247.000 Euro.

Muskeln anderer Art zeigt das 1994er Virage Coupé „Limited Edition“ (44.000 - 58.000 Euro) – ein ehemaliges Fahrzeug des Box-Champions Lennox Lewis. Aus dem neuen Jahrtausend werden zwei Exemplare von Zagato, die beide auf dem DB7 basieren, versteigert: Darunter ein 2003er DB AR1 Roadster für geschätzte 175.000 bis 204.000 Euro sowie ein DB7 Zagato Coupé, Baujahr 2003, für 189.000 bis 218.000 Euro.

Bekannter Weise werden jedes Jahr auch Exemplare für den kleineren Geldbeutel versteigert. So lassen sich in diesmal Modelle wie ein 1985er V8 Volante für 33.000 bis 36.000 Euro, ein 1986er 7,0 Liter V8 für 41.000 bis 47.000 Euro, ein 1953er Drophead Coupé für 25.000 bis 29.000 und ein ehemaliger AMOC Concours-Gewinner, der 1963er Rapide, für 33.000 bis 38.000 abstauben.

Bevor um 15:00 Uhr die Fahrzeuge unter den Hammer kommen, findet standesgemäß die Automobilia-Versteigerung statt. Sie beginnt um 13:30 Uhr.

Alle Automobile der Bonhams-Auktion finden Sie in der Lotlist; detaillierte Informationen und Bilder bekommen Sie im Classic Driver Automarkt.

Text: Jan Richter
Fotos: Bonhams


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!