BMW Z4 sDrive35is: Leistung auf M-Niveau

Twin-Turbo und Direkteinspritzung, 340 PS und 500 Newtonmeter, Doppelkupplung und Sport-Fahrwerk – der neue BMW Z4 sDrive 35is ist die eindrucksvolle Fortsetzung des BMW Z4 M Roadsters. Und trotzdem bleibt dem neuen Frischluft-Topmodell das „M“ im Modellnamen verwehrt. Eine Erklärung dafür gibt es wohl im Januar 2010 auf der NAIAS in Detroit, die wichtigsten Fakten werden dagegen schon jetzt enthüllt.

Ein Jahr nach der Vorstellung der neuesten BMW Z4-Generation zieht München Bilanz: Trotz der schwierigen Marktsituation habe sich der klassisch proportionierte Roadster an die Spitze des Segments gesetzt. Grund genug, den 1. Geburtstag der Modellreihe im Januar auf der North American Auto Show (NAIAS) in Detroit mit einem neuen Topmodell zu feiern. Der BMW Z4 sDrive35is fällt nochmals leistungsstärker, agiler und drehfreudiger aus als der BMW Z4 sDrive35i ohne „s“. Wie beim kleineren Modellbruder steht ein 3,0 Liter Reihensechszylinder mit Twin-Turbo-Aufladung und Direkteinspritzung als Antriebseinheit parat, die nach einer umfassenden Überarbeitung allerdings 340 PS und 450 Nm generiert. Dank der neuen Overboost-Funktion kann das Triebwerk kurzzeitig auch bis zu 500 Nm Drehmoment produzieren und dem Sport-Roadster bei Beschleunigungs- oder Überholvorgängen eine bisher ungeahnte Durchzugskraft verleihen.

BMW Z4 sDrive35is: Leistung auf M-Niveau BMW Z4 sDrive35is: Leistung auf M-Niveau

Für einen Turbomotor soll der Sechszylinder des BMW Z4 sDrive35is zudem überraschend spontan reagieren. Das maximale Drehmoment ist bereits bei 1.400/min verfügbar und kann bis 4.500/min in Anspruch genommen werden. In Kombination mit einem sportlich ausgelegten Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe beschleunigt das neue Baureihen-Topmodell in nur 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Zum Vergleich: Der Aston Martin V8 Vantage Roadster benötigt für den Standardsprint bereits runde fünf Sekunden. Allerdings ist die Höchstgeschwindigkeit des BMW elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der Durchschnittsverbrauch des Hochleistungs-Z4 wird von der Münchener Pressestelle mit 9,0 Litern auf 100 Kilometer angegeben, der CO2-Ausstoß soll bei 210 Gramm pro Kilometer im EU-Testzyklus liegen – keine Traumwerte, aber zumindest keine Verschlechterung gegenüber dem BMW Z4 sDrive35i.

Serienmäßig wird der BMW Z4 sDrive35is mit M-Sportpaket und adaptivem M-Fahrwerk ausgeliefert. Zum Paket gehören einerseits Aerodynamik-Komponenten wie markante Stoßfänger und Diffusor-Elemente, Leichtmetall-Speichenfelgen, die dem Roadster außen ein sportlicheres Aussehen verleihen. Andererseits umfasst das Paket eine Tieferlegung um 10 Millimeter, unabhängig voneinander gesteuerte Dämpfer und eine sportlich ausgelegte Servolenkung. Auch im Innenraum ist die M-Kur zu erkennen: Sportsitze, Sportlenkrad und Fußstütze sind mit dem M-Logo versehen. Zudem wird die Auswahl der Ledervarianten und Lacktöne erweitert. Die bisher veröffentlichten Fotos zeigen den Roadster in Alpinweiß und Melbourne Rot Metallic.

BMW Z4 sDrive35is: Leistung auf M-Niveau BMW Z4 sDrive35is: Leistung auf M-Niveau

Die Markteinführung des BMW Z4 sDrive35is beginnt im Februar 2010, der Basispreis liegt bei 56.750 Euro – rund 9.000 Euro über dem bisherigen Topmodell. Parallel wird auch das M-Paket für alle Z4-Modelle erhältlich. Ob BMW noch eine offizielle, nochmals stärkere M-Version des Z4 geplant hat, ist bisher nicht bekannt.

Text: Jan Baedeker
Foto: BMW



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!