BMW Vision ConnectedDrive: Infotainment 3.0



Komfort, Sicherheit, Infotainment: Die Bedürfnisse der Autofahrer unterscheiden sich durchaus. In Zukunft soll sich das Auto stärker dem Fahrer anpassen, nicht umgekehrt. Wie das funktionieren kann, zeigt BMW mit der Vision ConnectedDrive, die das Thema Infotainment mit fahrzeugspezifischen Apps und standortbasierten Informationen auf eine neue Ebene hebt.

Mindestens ebenso signifikant wie die Infotainment-Ausstattung ist die Formgebung, die sich als Interpretation des neuen "Layering"-Konzepts der BMW-Designer präsentiert. Innen wie außen werden dabei Formen und Flächen aufgebrochen und in unterschiedlichen Schichten dargestellt - ein geradezu revolutionärer Ansatz, mit dem künftige Serienmodelle mindestens ebenso provozieren dürften wie einst die voluminösen, mit konvex-konkaven Flächen operierenden Fahrzeuge der Ära Chris Bangle. Seine Publikumspremiere feiert der BMW Vision Connected Drive auf dem Genfer Salon im März 2011.

BMW Vision ConnectedDrive: Infotainment 3.0 BMW Vision ConnectedDrive: Infotainment 3.0
BMW Vision ConnectedDrive: Infotainment 3.0 BMW Vision ConnectedDrive: Infotainment 3.0

Text: Dirk Schwarz
Fotos: BMW