BMW Hybrid: Start beim X6 und 7er

Alternative Antriebe für die Mobilität der Zukunft. Dieses Forschungsziel stand bei BMW immer schon ganz weit oben. Bevor jedoch Wasserstoff oder Brennstoffzellen im Alltag nutzbar sind, kann sich der Endverbraucher ab nächstem Jahr einen BMW mit Hybridantrieb zulegen. Wählen kann man zwischen einem Mildhybrid im BMW 7er, und einem Vollhybrid im BMW X6.

Was ist der Unterschied zwischen Mild- und Vollhybrid? So werden zunächst die meisten Menschen fragen: Der Vollhybrid kann teilweise selbständig und vollelektrisch anfahren, während das Mildhybrid-Konzept nur das Zusammenwirken von elektrischer Leistungsquelle und Verbrennungsmotor bedeutet. Beide Konzepte erhöhen die Effizienz und ermöglichen eine CO2-Reduzierung. Interessant und BMW-typisch ist dabei die parallele Steigerung der Fahrfreude durch die leistungsstarken Elektromotoren. Das Antriebssystem des BMW ActiveHybrid X6 besteht aus einem 407 PS starken V8-Turbo-Aggregat und zwei Elektromotoren, die 91 und 86 PS erzeugen. Die maximal abrufbare Systemleistung beträgt 485 PS, das Drehmoment erreicht einen Höchstwert von 780 Newtonmetern. Durch diese Leistungsmerkmale wird der BMW ActiveHybrid X6 das leistungsfähigste Hybrid-Fahrzeug weltweit sein. Sein Kraftstoffkonsum beschränkt sich auf 9,9 Liter je 100 Kilometer und der CO2-Wert beträgt 231 Gramm pro Kilometer. Dabei beträgt die im Elektro-Modus erreichbare Höchstgeschwindigkeit 60 km/h und die maximale Reichweite im rein elektrischen Betrieb liegt bei 2,5 Kilometern. Ab 17.04.2010 kann der BMW Hybrid für 102.900 Euro (inkl. Mwst) erworben werden.

Der BMW ActiveHybrid 7 basiert auf der 7er Reihe und setzt neue Maßstäbe für Effizienz in der Luxusklasse. Er ist das erste Fahrzeug mit einem V8-Benzinantrieb, einem Achtgang-Automatikgetriebe und einem Elektromotor im Rahmen des Mildhybrid-Konzepts. Die Leistungsdaten sind ebenso beeindruckend: 465 PS, ein maximales Drehmoment von 700 Nm und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,9 Sekunden. Demgegenüber stehen ein Durchschnittsverbrauch von 9,4 l/100 km und ein CO2-Wert von 219 g/km. Ein Lithium-Ionen-Akku versorgt das Bordnetz mit Strom, auch bei ausgeschaltetem Verbrennungsmotor. Denn der ActiveHybrid 7er verfügt als erster BMW mit Automatikgetriebe über eine Auto-Start-Stop Funktion, die Leerlaufphasen beim Halt an Kreuzungen oder im Stau verhindert. – Allerdings stellt sich für uns dann doch die Sinnfrage dieser Entwicklung, wenn der BMW 740d mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,9 Litern je 100 Kilometer und einen CO2-Wert von 181 Gramm pro Kilometer Bestwerte für Effizienz in der gesamten Oberklasse markiert.

BMW Hybrid: Start beim X6 und 7er BMW Hybrid: Start beim X6 und 7er
BMW Hybrid: Start beim X6 und 7er BMW Hybrid: Start beim X6 und 7er

Text: Tassilo C. Speler
Fotos: BMW



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!