BMW 7er: Testfahrt in L.A.

„Everybody comes to Hollywood. ...There is something in the air in Hollywood“, lauten die Zeilen in Madonnas gleichnamigen Lied. Wer schon einmal da war, wird dem nur zustimmen können, denn an keinem anderen Ort der Welt, so scheint es, lässt es sich leichter und besser leben. Classic Driver machte sich im neuen 750iL in Los Angeles auf die Suche nach dem „American Dream“.

Neben konsumieren, so möchte man meinen, ist das so genannte „Cruisen“ mit einem möglichst großen und „gepimpten“ SUV die Lieblingsbeschäftigung der in Los Angeles lebenden Bevölkerung. An fast jeder Ampel werden die Augen von riesigen chromblitzenden 22“ Felgen geblendet. Nahezu kein „Großstadt–Geländewagen“, an dem nicht ein kosmetischer Eingriff vorgenommen wurde. Da bietet einem der neue BMW 7er eine wirkliche Erholung für das SUV-belastete Auge. Doch man ist nicht allein auf den Straßen von Los Angeles. Das Oberklassemodell aus München erfreut sich großer Beliebtheit in der Westküsten-Metropole.

BMW 7er: Testfahrt in L.A. BMW 7er: Testfahrt in L.A.

So kann man ohne schlechtes Gewissen mit dem BMW am noblen Beverly Hills Hotel vorfahren. In diesem legendärem Haus fühlen sich die Stars wie zu Hause. Man trifft sich, um ein Sandwich am Pool oder ein Cocktail in der berühmten Polo-Lounge zu genießen. In Melrose gehen Rockstars ihre geliebten „Vintage“ T-Shirts kaufen und in den Hollywood Hills versucht ein Nachbar den Nächsten mit seinem Bauwerk zu übertreffen.

Etwas weiter nördlich von Los Angeles führen die Straßen nach Malibu, wo sich die „bescheidenen“ Strandhäuser der Villenbesitzer in Beverly Hills am azurblauen Meer aneinanderreihen und ein „Hopper-artiges“ Bild abgeben. Lange Strecken lassen sich mit dem BMW bequem bewältigen. Der 4,8 Liter V8-Motor des 750iL bietet einem die Wahl: Entweder man entscheidet sich die Küstenstraße mit einer sportlichen Fahrweise zurückzulegen, oder man „cruist“ bequem und sanft über den Highway und genießt den Ausblick auf den Pazifik. Auch das Interieur erfüllt voll die Erwartungen, doch ein Feature stach besonders hervor, die seitlichen Kopfstützen, die das unangenehme Abknicken des Kopfes während eines kleinen Nickerchens verhindern. So vergeht die fast zweistündige Fahrt nach Newport und Laguna Beach in Orange County wie im Fluge.

Das Klischee besagt, um in LA dazuzugehören, braucht Mann ein teures Auto und Frau ein „Silicone Valley“. Jedoch wird auch die Individualität des eleganten BMW 7er, mit der besonderen Aufmerksamkeit der „Dudes“ belohnt.

Text: Christina Knapp Voith
Fotos: Classic Driver


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!