BMW 7er Steinway & Sons: Ebony and Ivory

Gemeinsam mit der Klaviermanufaktur Steinway & Sons hat die Individualisierungsabteilung von BMW heute in Hamburg zwei besondere Hybrid-7er vorgestellt. Das schwarzweiße Limousinen-Duett wurde in Anlehnung an die Stamm- und Halbtontasten eines Konzertflügels entworfen.

Dabei legten die BMW-Individualisten besonderen Wert auf die Lackierung. Um den Lack der beiden Luxuslimousinen ähnlich glänzen zu lassen wie die Klaviatur eines Pianos, wurden in einem aufwändigen Verfahren mehrere Lackschichten von Hand aufgebracht, geschliffen und poliert. Auf den schwarzen respektive weißen Grundton folgten insgesamt drei Schichten schützenden Klarlacks. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Wie ein Steinway & Sons Gran Piano D-274 glänzen die 7er um die Wette.

Welche Möglichkeiten die Palette von BMW Individual bietet, zeigt sich ebenfalls bei der Verfeinerung des Innenraums. Auch hier wurde das schwarzweiße Farbkonzept fortgeführt. Beiden Sondermodellen ist eine Lederopulenz gemein: Türverkleidungen und Teile der Armaturentafel sind mit dem gleichen Leder bespannt wie die Sitze. Komplettiert wird der Ebony-and-Ivory-Auftritt durch Kedern und Einfassungen in der jeweiligen Kontrastfarbe, einen Dachhimmel aus Alcantara und schwarze Lammfellfußmatten. Viele kleine Details unterstreichen die Kooperation der beiden Häuser bei diesem Projekt: Die goldene Lyra, das Markenzeichen der Klaviermanufaktur, ist auf den Kopfstützen, den Zierleisten, dem Heckrollo und dem Bedienkopf des iDrive-Systems zu sehen.

Ob sich wirklich Käufer für diese spezielle Automobilkomposition finden, wird sich zeigen. Vielmehr zeigt BMW Individual, dass der Personalisierung auch bei Serienmodellen kaum Grenzen gesetzt sind.

Text: J. Philip Rathgen
Video: Kai Klinke


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!