BMW 6er Gran Coupé ab 79.500 Euro

BMW 6er Gran Coupé ab 79.500 Euro

Wenn im nächsten Frühsommer die ersten Kunden das neue Gran Coupé von BMW vom Hof der Händler fahren, haben sie dafür mindestens 79.500 Euro überwiesen. Für diesen Betrag erhalten sie den 640i mit einem 320 PS starken 3,0-Liter-Sechszylinder-Benziner. Der 640d kostet 83.000 Euro. Er wird von einem gleichgroßen Motor angetrieben, der seine 313 PS nach dem Dieselprinzip erzeugt.

Das Top-Modell 650i kostet 92.600 Euro in der Standardversion und 96.000 Euro mit Allradantrieb. Für den Vortrieb sorgt jeweils ein 4,4-Liter-Achtzylinder mit 450 PS Leistung. Allerdings sind beide Achtzylinder erst im dritten Quartal 2012 lieferbar. BMW hat das Gran Coupé rund 5.000 Euro über dem zweitürigen 6er Coupé eingestuft. Wie es sich in der Luxusklasse gehört, ist die Ausstattung umfangreich. Serienmäßig an Bord sind unter anderem adaptives Fahrwerk, Xenon-Licht, Ledersitze, Klimaautomatik und ein Tempomat mit Bremsfunktion. Gegen Aufpreis kann das Programm aber fast beliebig erweitert werden. Unter anderem können Head-Up-Display, Nachtsichtassistent und Klimasitze geordert werden.

Hauptwettbewerber des neuen BMW 6er Gran Coupé ist der Mercedes CLS, der 2004 das Segment der viertürigen Coupés begründet hat. In der mittlerweile zweiten Generation gibt es den Stuttgarter sogar mit Vierzylinderdiesel ab 59.857 Euro. Seit Ende 2010 kämpft zudem der Audi A7 Sportback in der Liga der schicken Businesslimousinen um Marktanteile. Mit einem Preis ab 48.900 Euro ist er dort die günstigste Alternative. Zum weiteren Konkurrentenkreis zählen Jaguar XJ (ab 79.750 Euro) und Porsche Panamera (ab 76.673 Euro). Ein wichtiger Wettbewerber kommt zudem aus dem eigenen Haus. Der 740i ist mit einem einstiegspreis von 79.600 Euro lediglich 100 Euro teurer als das Gran Coupé.

Text: Classic Driver
Fotos: BMW