Bertone Villa

Die italienische Designmanufaktur Bertone zeigt in Genf eine Art automobile Vitrine auf Basis des Cadillac SRX. Das innovative Van-Konzept namens „Villa“ trägt auf jeder Seite zwei Glas-Flügeltüren, die den Passagieren ein neues Gefühl des Einsteigens bieten sollen. Hinter dem gläsernen Profil, im Innern des Villa, verbirgt sich eine hochmoderne Techniklandschaft mit allerlei Features, die der moderne Mensch von morgen in einem Fahrzeug benötigt.

Auf Knopfdruck öffnen die gläsernen Türen, die sich bis über das Dach des Vans wölben. Die Fahrgäste können so komfortabel den vorderen und hinteren Bereich des Fahrzeugs betreten. Im Innenraum erwartet den Fahrer kein herkömmlicher Armaturenträger, sondern ein in die Mittelkonsole integrierter, 23 Zoll großer TFT-Bildschirm, auf dem alle Anzeigen eingeblendet werden können. Eine Kamera im vorderen Bereich des Fahrzeugs ist permanent auf die Straße gerichtet und leitet die erfassten Daten an den Bildschirm weiter. So behält der Fahrer die Straßensituation immer im Blick.

Auf der Rückbank stehen den Insassen zwei ausklappbare Einzeltische mit einer virtuellen Tastatur zur Verfügung. Die dazugehörigen Monitore befinden sich im Blickfeld des Users an der Rückwand der Vordersitze. Perfekten Sound bietet eine von Bose entwickelte Surround-Anlage.

Text: Jan Richter
Foto: Bertone


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!