Bentley Mulsanne #1 versteigert

Nur wenige Stunden nach seiner Weltpremiere ist in Pebble Beach bereits der erste Bentley Mulsanne für 500.000 US-Dollar versteigert worden. Bentley-Vorstand Franz-Josef Paefgen und Richard Charlesworth, Chef der Bentley Heritage Collection, hatten die neue Limousine mit Chassisnummer #01 im Rahmen der Gooding & Company-Auktion überraschend ausgerufen. Ein Teil der Summe geht an die gemeinnützige Phil Hill Foundation. Der Bieter blieb ungenannt.

Der neue Bentley Mulsanne, der ab kommendem Jahr den Arnage ablösen wird, ist das erste Automobil seit den legendären Acht-Liter-Modellen der 1920er Jahre, das vollständig in Crewe produziert wird. Gerade beim traditionsreichen Concours d’Elegance in Pebble Beach sind solche historischen Fußnoten von großer Wichtigkeit. Und so überrascht es nicht, dass Bentley die Sondereinlage bei der Monterey-Auktion von Gooding & Company ganz klassisch mit W.O. Bentleys eigenem „8 Litre“ mit der Seriennummer #2 einläutete, bevor schließlich das neueste Modell aus Crewe unter den Hammer kam. Im Video kann man das höchst britische Bieterderby nun noch einmal nachvollziehen.



Ausführliche Informationen zum neuen Bentley Mulsanne finden Sie hier.

Text: Jan Baedeker
Fotos: Bentley
Video: YouTube



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!