Bentley Continental Flying Star by Touring: Update

Seit der Premiere des Bentley Continental Flying Star by Touring im März letzten Jahres auf dem Genfer Autosalon ist die Produktion in vollem Gange. Insgesamt sollen nur 19 Exemplare des extravaganten Shooting Brake gebaut werden. Aktuell steht Produktionsnummer drei kurz vor der Fertigstellung.

Jeweils rund 4.000 Arbeitsstunden rechnet Piero Mancardi, CEO der Carrozzeria Touring Superleggera, für die Fertigung eines Exemplars – wobei dies ganz davon abhängt, wie individuell die Ausstattungswünsche des jeweiligen Kunden sind. Der Besitzer des zweitgebauten Flying Star etwa benötigte ausreichend Platz für seine Familie und für seinen Hund. So wuchs der Gepäckraum im Fond des Wagens um weitere sechs Zentimeter in die Tiefe. Und selbstverständlich wurde ein Trinknapf für den „besten Freund des Menschen“ installiert.

Um die Liste an Vorbestellungen schneller zu bearbeiten, hat Touring nun noch einmal in Werkzeuge, Technologie und zusätzliche Arbeitskräfte investiert. Künftig sollen Kunden nicht länger als sechs Monate auf ihren personalisierten Flying Star warten. Da dieser auf dem Bentley Continental GTC aufbaut, erhält der Kunde eines Flying Star by Touring die gleichen Garantieleistungen und kann den turnusgemäßen Service von jedem Bentley-Vertragshändler durchführen lassen.

Weitere Informationen zum Bentley Continental Flying Star by Touring finden sich unter www.touringsuperleggera.eu.

Text: Jan Richter
Foto: Jan Baedeker