Bentley, Breitling und Galadinner - Retro Classics meets Barock 2005

Karl-Ulrich Herrmann is back again. Neben dem Engagement bei seiner Stuttgarter „Retro Classics” ist Herrmann Initiator der „Retro Classics meets Barock“. Die „Retro Classics meets Barock“ lief im letzten Jahr erfolgreich in Ludwigsburg an. Und so heißt es auch dieses Jahr, automobile Historie mit barocker Geschichte zu kombinieren. Vom 10.–12. Juni 2005 findet die Ode an die Enthusiasten statt, die vor vielen Jahren unseren heutigen Automobilstatus mit Idealismus, Abenteuer und Wagemut prägten und den entsprechenden Grundstein für ganze Generationen legten.

Das Residenz-Schloss in Ludwigsburg ist idealer Austragungsort des Concours d’Elegance; so hat der ADAC für 2005 die ideelle Trägerschaft übernommen. Um den exquisiten und ausgesuchten Schmuckstücken der Geschichte den richtigen Glanz zu verleihen, konnte Herrmann niemand Geringeren als Bentley Motors für eine Partnerschaft gewinnen. Und um die Namen der Beteiligten noch schmackhafter und interessanter für die Besucher aufzubereiten, kam gleich noch exklusiv Breitling mit ins Boot.

Bentley, Breitling und Galadinner - Retro Classics meets Barock 2005Bentley, Breitling und Galadinner - Retro Classics meets Barock 2005

Wer das jetzt erhältliche Programmheft durchblättert, der wird sehen, dass die Veranstaltung über ein exzellentes Netzwerk aus Partnern und Sponsoren verfügt. So wundert es nicht, dass sich zur Galaveranstaltung, die am ersten Abend im Parkcafé stattfindet, bereits viele bekannte Namen wie Lothar Späth und Peter Meyer (ADAC-Präsident) angemeldet haben. Und blaues Blut ist auch im Spiel. Karl-Ulrich Herrmann: „Einer der mir vertrauten Sammler wird ein Fahrzeug vorstellen, das Prinz Edward VIII. gehörte.“ Classic Driver wird darüber in einem Extra-Artikel berichten.

Neben bereits angemeldeten Fahrzeugen wie Delahaye 135M von 1948, Maybach SW 38 von 1938 und einem Rolls-Royce Phantom 2 aus 1938 präsentiert sich in der Sonderklasse F ein Feld zum Jubiläum einer Choriphäe: Die SL Flügeltürer zum 50-jährigen Jubiläum. „Pate“ dieser Gruppe ist die Firma Kienle Automobiltechnik. Als Preise winken den Gewinnern keine Pokale, sondern speziell erstelltes Porzellan aus der Ludwigsburger Manufaktur. Eine weitere Besonderheit, mit der Karl-Ulrich Herrmann sein Event auch in der Zukunft erfolgreich gestalten wird. Übrigens – potentielle Teilnehmer können sich immer noch anmelden um in der phantastischen Atmosphäre dabei zu sein. Und wer weiss; vielleicht werden Sie Publikumsliebling oder gewinnen eine der Kategorien…

Programm Teil 1
Programm Teil 2

Alle Informationen und wichtige Kontaktdaten finden Sie unter www.retro-classics-meets-barock.de.

Text: Classic Driver
Fotos: Retro Classics / Archiv


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!