Bentley Arnage Limousine: Neu und strengst limitiert

Auf Wunsch einer kleinen Anzahl sehr vermögender Kunden baut Bentley die von Mulliner designte Konzeptstudie Arnage Limousine. Nur 20 dieser hochexklusiven Langversionen sollen ab Februar 2005 nach individuellem Kundenwunsch per Hand gefertigt werden. Diesen Aufwand lässt sich das Traditionshaus teuer bezahlen, denn schon der Grundpreis für den gestreckten Arnage liegt bei 270.000 Pfund (rund 393.000 Euro)!

Um dem Kunden einen außergewöhnlichen Service anbieten zu können, werden ihm ein persönlicher Mullinder-Designer sowie ein Kundenbetreuer zur Verfügung gestellt. Unter professioneller Beratung lässt der Kunde dann das Fahrzeug frei nach seinen Vorstellungen ausstatten. Für die Produktion einer Limousine vergehen – abhängig vom Kundenanspruch – schon mal bis zu 6000 Arbeitsstunden.

Die Arnage Limousine basiert auf dem Chassis des Arnage R, das durch ein neues Fahrwerk sowie zusätzliche Rahmenverstärkungen leicht modifiziert wurde. Für den flotten Antrieb sorgt der traditionelle 6,75 Liter V8 mit 400 PS und stattlichem Drehmoment von 835 Nm.

Dank des verlängerten Radstandes bietet der Arnage den Fond-Passagieren Platz im Überfluss sowie durch die tiefer liegende D-Säule eine angenehme Privatsphäre. Auf Wunsch wird die Limousine gleich ab Werk gepanzert – ohne dass der Kunde dabei auf jegliche Ausstattungsdetails verzichten muss.

Im Übrigen erfüllt die Manufaktur nahezu jeden Kundenwunsch: Sonderausstattungen wie spezielle Edelholz-Verkleidungen und Lederbezüge, ein mobiles Büro mit modernem Multimedia-Paket, Bar mit Kühlschrank, ein Humidor und vieles, vieles mehr werden vom Spezialisten Mulliner in perfekter Handarbeit integriert.

Text: Jan Richter
Fotos: Bentley


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!