Bell&Ross Instrument BR01: Nicht nur für Flieger

Es war 1992, als sich ein Team von Designern und Spezialisten der Flugzeug- und Raumfahrtindustrie zusammen taten, um Uhren zu kreieren, die professionellen Einsätzen in genannten Bereichen standhalten können. Das Ziel war es, die „Schweizer-Uhrenmacher-Tradition“ für Extremsituationen anwendbar zu machen. Das Resultat: Vom „normalen“ Zivilbürger über den Astronauten bis hin zum Minenräumspezialisten trägt jeder eine Bell & Ross.

Besonders viel Wert auf die Ähnlichkeit zwischen der fertigen Armbanduhr und dem Ursprung dieser, wurde bei dem neuen Modell, der Instrument BR01, gelegt. Mission erfüllt, da das klobig-eckige XXL 46 mm Edelstahlgehäuse mit verschraubter Krone sehr stark an die Bordinstrumente der Jets und Flugzeuge aus den 50er Jahren erinnert.

Bell&Ross Instrument BR01: Nicht nur für FliegerBell&Ross Instrument BR01: Nicht nur für Flieger

Die Instrument BR 01 ist in vier verschiedenen Modellen erhältlich: BR01-92 Automatic, BR01-94 Chronograph, BR01-96 Big Date und BR01-97 Power Reserve. Alle vier Modelle kosten zwischen 2.300 Euro und 2.900 Euro, außer dem Cronograph, der zwischen 3.700 und 3.900 Euro variiert.

Bell&Ross Instrument BR01: Nicht nur für FliegerBell&Ross Instrument BR01: Nicht nur für Flieger

Alle vier Modelle sind bis zu 100 Meter wasserdicht und mit einem Leder oder extrem strapazierfähigen Synthetikarmband, entspiegeltem Saphirglas sowie einem hellen oder dunklen Ziffernblatt ausgestattet. Sowohl die „Instrument BR 01-92“, als auch die „Instrument BR01-94“ sind anstatt mit dem polierten Edelstahlgehäuse auch mit dem schwarzen „Vakuumcarbon-Gehäuse“ erhältlich.

Obwohl Bell & Ross auch diesmal seinen vier Konzeptionsgrundsätzen – Wasserdichtigkeit, Präzision, Lesbarkeit und Funktionalität – treu geblieben ist, bleibt noch die Frage der Optik: Natürlich basiert das auf den persönlichen Geschmäckern der Käufer und die sind ja bekanntlich verschieden. Definitiv eine Männeruhr!

Weitere Informationen unter: www.bellross.com

Text: Christina Knapp Voith
Fotos: Bell & Ross


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!