Bang & Olufsen Orchester im Aston Martin One-77



Für den exklusivsten und stärksten Aston Martin im aktuellen Modellprogramm hat der dänische Sound-Spezialist Bang & Olufsen ein maßgeschneidertes, 1.000 Watt starkes Audiosystem entwickelt.

Bang & Olufsen stattet bereits seit 2007 die Sportwagen aus dem britischen Gaydon mit feinen Soundsystemen aus. Doch für ein derart exklusives Fahrzeug das entsprechende Klangpaket zu entwickeln, war auch für die dänischen Spezialisten eine besondere Herausforderung. „Im Prinzip haben wir 77 Car-Audiosysteme auf dieselbe Weise und mit derselben Akribie gefertigt, die wir sonst bei der Ausstattung eines einzelnen Konzeptautos für eine Automobilausstellung aufwenden“, schwärmt Bjarne Sørensen, Director of Concept and Technology bei Bang & Olufsen Automotive.

Das Bang & Olufsen BeoSound One-77 Soundsystem für den auf 77 Einheiten limitierten, 750 PS starken Extrem-Sportwagen hat es im wahrsten Sinne des Worte in sich: Um Gewicht zu sparen und eine optimale strukturelle Steifigkeit zu erzielen, wurden Subwoofer und Tieftöner – insgesamt sind 13 Aktivlautsprecher verbaut – vollständig in das Kohlefaser-Chassis integriert. Diese Lösung sorgt für eine leichte und dennoch besonders steife Konstruktion zur Unterbringung der Lautsprecherboxen, was sich wiederum in einer klaren und präzisen Basswiedergabe auszahlt.

Die aus Aluminiumblöcken gefrästen Abdeckungen für die Neodym-Lautsprecher sorgen für eine maximale akustische Durchlässigkeit und setzten gekonnte Designakzente – wie auch die Aluminiumhochtöner, welche beim Einschalten der Bang & Olufsen BeoSound One-77 aus dem Armaturenbrett fahren.

Weitere Informationen zu den B&O-Soundsystemen finden sich unter www.bang-olufsen.com.

Text: Jan Richter
Foto: B&O