Bamford Watch Department: Konfigurator für Luxusuhren

Online-Konfiguratoren findet man vornehmlich auf den Internetseiten von Automobilherstellern. Warum soll es so etwas nicht auch für Uhren geben, fragte man sich bei Bamford & Sons? Die Antwort ist der erste Bamford-Rolex-Uhrenkonfigurator im Internet.

Den Grundstein für den ersten interaktiven, auf Luxusuhren spezialisierten Uhrenkonfigurator legte George Bamford vor vier Jahren, als er die erste eigenständig individualisierte Bamford & Sons-Rolex-Kollektion vorstellte. Als Basis für diese erste Serie dienten getragene Rolex Daytona, deren Gehäuse und Armbänder durch eine spezielle Behandlung geschwärzt wurden.

Mit dem Bamford-Uhren-Konfigurator geht das neugeschaffene Bamford-Watch-Department noch einen Schritt weiter. Kunden können jetzt in einem interaktiven Auswahlverfahren eine getragene Rolex nach ihren Wünschen zusammenstellen. Dabei kann man beispielsweise aus einer vorgegebenen Palette die Farbe des Armbandes, des Zifferblattes oder beispielsweise der Indizes wählen. Der Clou an der selbstdesignten Bamford-Rolex: Jeder Kunde kann sich seine Initialen sowohl auf den Gehäuseboden, als auch direkt auf das Zifferblatt gravieren lassen.

Zum Schluss wird der Preis für die Bamford-Rolex berechnet und man hat die Möglichkeit, seine personalisierte Armbanduhr direkt zu ordern. Ungefähr vier bis sechs Wochen später ist das ganz eigene Kunstwerk fertig. Für spezielle Wünsche steht den Bamford-Kunden ein persönlicher Uhren-Berater zur Verfügung, der auch Modelle wie die Yacht Master, Milgauss oder Daytona auf Kundenwunsch für die Individualisierung besorgen kann. Ein wichtiger Hinweis: Bei den von Bamford „individualisierten“ Rolex handelt es sich nicht um ein offizielles Produkt der Schweizer Uhrenmanufaktur, sondern um getragene Modelle, die von den Bamford-Uhrmachern veredelt werden.

Wer sich ein eigenes Bild machen möchte, kann sofort mit dem „Bau“ seiner individuellen Bamford-Rolex beginnen. Das Bamford-Watch-Department finden Sie unter www.bamfordwatchdepartment.com.

Text: Johann Philip Rathgen
Fotos: Bamford Watch Department



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!