Bamford & Sons Rolex Daytona: Zeitlose Persönlichkeit

Wer viel Wert auf seinen persönlichen Stil legt, ist bei Bamford & Sons genau richtig. Neben einer Damen und Herren Kollektion bietet die Londoner Luxusmarke allerhand extravagante Accessoires für Sie und Ihn, vom iPod mit versilbertem Gehäuse, über allerhand Zubehör für Jäger, bis hin zu Rennbrillen im Retrodesign. Ein neues Produkt aus dem Hause Bamford sorgt aktuell für Aufsehen in der Londoner Gesellschaft – die von Bamford & Sons „personalisierte“ Rolex Daytona.

Vorweg ein wichtiger Hinweis! Bei der von Bamford „veredelten“ Rolex Daytona handelt es sich nicht um ein offizielles Produkt der Schweizer Uhrenmanufaktur, sondern um gebrauchte Daytona-Modelle, die zwischen 2004 und 2008 gefertigt wurden und von den Bamford-Uhrmachermeistern veredelt werden. Fast grenzenlos scheinen die Möglichkeiten. Zu den am häufigsten nachgefragten Modellen gehört die durch einen aufwändigen Prozess vollständig geschwärzte Rolex Daytona. Ein auf der Gehäusekappe eingraviertes Bamford & Sons-Logo lässt auf die Herkunft der individuellen Daytona-Modelle schließen.

Wem das noch nicht ausgefallen genug ist, der hat die Möglichkeit, das Zifferblatt der Daytona in seiner Lieblingsfarbe zu bestellen. Jüngstes Beispiel ist eine von Bamford & Sons bearbeitete Daytona mit einem roten Zifferblatt, dem originalen Farbton eines Ferrari/Lancia D50 Rennwagens. Ebenfalls gefragt ist die auf 25 Exemplare limitierte Version mit einem in „Aqua Blue“ lackiertem Zifferblatt.

Die Preise für die personalisierten Daytona-Modelle liegen bei rund 17.000 € für die schwarze Version und jeweils rund 18.000 € für die Varianten mit farbigem Dial. Weitere Informationen finden Sie unter www.bamfordandsons.com.

Text: J.Philip Rathgen
Fotos: Bamford & Sons



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!