Avion Private Jet Club: Die neue Art des „private-jetting“

Kein Stress, Unabhängigkeit, ein entspanntes Reisen – das sind die Vorteile, wenn man mit einem Privatflugzeug unterwegs ist. Diesen Luxus konnten sich noch vor einiger Zeit zumeist nur die Vorstände multinationaler Konzerne leisten, da diese Unternehmen über eigene Business-Jet-Flotten verfügen. Dann begann der Boom der Flugbeteiligungen. Man wird Mitglied in einem „Private Aviation Club“ und kauft ein gewisses Kontingent an Flugstunden, die man innerhalb eines festgelegten Zeitraums abflog. Diese Variante ist zwar immer noch recht Preisintensiv, doch sehr viel günstiger als Kauf und Unterhalt einer eigenen Maschine. Mit einem völlig neuen Konzept geht der Avion Private Jet Club an den Start. Mitglieder kaufen keine Stunden, sondern einzelne Plätze.

Momentan wird dieser Service lediglich auf der Strecke von New York City nach Los Angeles und zurück angeboten. Das System ist recht simpel: Wer dieses Angebot nutzen möchte, muss zunächst für eine jährliche Gebühr von rund 11.000 Euro Mitglied bei Avion werden. Jeder der angebotenen Flüge kostet zirka 4.500 Euro. Da man nur einen Sitzplatz und nicht das ganze Flugzeug bucht, teilt man sich den Flug mit anderen Clubmitgliedern. Die Anzahl der Passagiere spielt allerdings keine Rolle – es ist völlig gleichgültig, ob nur ein oder fünf Fluggäste an Bord sind. Der Flug wird in jedem Fall durchgeführt. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass momentan viele Celebrities den Avion-Service nutzten sollen. So kann sich ein schnöder Langstreckenflug in ein wirkliches Erlebnis verwandeln.

Mitglieder genießen einen kompletten Reiseservice. Dieser beinhaltet auch den Transfer zum Flughafen. Dort angekommen, kümmert sich ein Avion Mitarbeiter um alle Formalitäten und das Gepäck des Reisenden. Durchgeführt werden die Flüge entweder mit komfortablen Gulfstream oder Challenger-Maschinen. Für das leibliche Wohl sorgt der Cateringservice von Wolfgang Puck.

Weitere Informationen finden Sie unter www.flyavion.com.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Avion


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!