Und welcher Aston Martin Vantage ist Ihr persönlicher Favorit?

Seit 70 Jahren signalisiert der Name Vantage, dass es sich um die begehrtesten Modelle von Aston Martin handelt. Wann, wenn nicht jetzt ist die Zeit reif, in den Classic Driver Markt zu tauchen, um die schönsten Aston Martin Vantage zu entdecken, die einen Käufer suchen. Hier sind unsere Favoriten.

DB2 mit Vantage-Spezifikation

Die Bezeichnung Vantage erschien erstmals in Zusammenhang mit dem attraktiven, von Feltham gebauten DB2 im Jahr 1950 und verwies auf eine optimierte 127 PS starke Version seines 2,6-Liter-Motors von Lagonda. Aston baute nur 250 Stück dieser Vantage-spezifizierten DB2, von denen die meisten auch heute noch vorhanden sein sollen.

Suchen Sie Aston Martin DB2 zum Verkauf auf Classic Driver.

DB4 Vantage 

Der DB4 Vantage debütierte mehr als eine Dekade später im Jahr 1961. Neben einem stärkeren Reihensechszylinder, der drei SU-Vergaser und überarbeitete Zylinderköpfe aufwies, besaß das Flaggschiff DB4 abgedeckte Frontscheinwerfer und glänzende Aluminiumleisten.

Suchen Sie Aston Martin DB4 zum Verkauf auf Classic Driver.

DB5 Vantage 

Weltweit verehrt als Dienstwagen eines gewissen britischen Geheimagenten, ist der Aston Martin DB5 eine der wenigen echten Ikonen der Automobilgeschichte. Aber nur 68 Exemplare der 887 DB5, die in Newport Pagnell vom Band rollten, wurden nach der 330 PS starken Vantage-Spezifikation gefertigt – was vielleicht an dem hohen Zusatz von 158 Pfund vor Steuern lag.

Suchen Sie Aston Martin DB5 zum Verkauf auf Classic Driver.

DB6 Vantage 

Als längere, etwas familienfreundlichere Version des DB5 ist der DB6 so selten wie der Vorgänger. Weniger als 100 Exemplare wurden gebaut: Folglich hüten die Besitzer diesen Aston Martin wie ihren Augapfel.

Suchen Sie Aston Martin DB6 zum Verkauf auf Classic Driver.

DBS Vantage 

Der DBS läutete 1967 einen fundamentalen Wandel bei Aston Martin ein. Das kantigere und moderner wirkende Auto wurde von dem jungen Designer William Towns entworfen, behielt aber den bewährten Reihensechszylinder aus dem DB6, den Tadek Marek entwickelt hatte.

Suchen Sie Aston Martin DBS zum Verkauf auf Classic Driver.

AM Vantage 

Eine überarbeitete Version des DBS wurde 1972 eingeführt und AM Vantage getauft. Nur 70 Stück davon wurden gebaut. Sie waren kurios, denn sie trugen zwar den erlauchten Zusatz Vantage, zählt aber nicht nur den Leistungsstarken in der Aston Martin-Modellpalette.

V8 Vantage 

Als „Großbritanniens erster Supersportwagen“ bei seiner Einführung 1977 gefeiert, war der ursprüngliche Aston Martin V8 Vantage ein echter Konkurrentenschreck, denn trotz seines hohen Gewichts überraschte er mit beeindruckenden Leistungsdaten. Die Ferrari Daytona und Lamborghini Countach hatten nicht den Hauch einer Chance. Das Auto war so begehrt – und Astons finanzielle Situation so prekär -, dass die V8 Vantage drei Jahrzehnte lang produziert wurden. Das letzte „X-Pack“-Exemplar wurde 1990 ausgeliefert.

Suchen Sie Aston Martin V8 Vantage zum Verkauf auf  Classic Driver.

V8 Vantage Zagato 

Vielen gilt er als der Aston Martin V8 mit dem höchsten Fahrerlebnis. Der ungewöhnlich gezeichnete V8 Vantage Zagato war kürzer, leichter und was noch mehr zählen dürfte: seltener. Nur 50 Exemplare dieser machtvollen Italo-Engländer wurden gebaut.

Suchen Sie Aston Martin V8 Vantage Zagato zum Verkauf auf Classic Driver.

Vantage V550

Er ist fraglos unser Favorit unter der in Manufaktur hergestellten Aston Martin V8-Reihe. Der gut 558 PS starke aufgeladene Vantage V550 ist das ultimative britische Muscle Car – ein luxuriös ausgestatteter Gentlemans Express, der fast alle anderen Autos auf der Straße im Rückspiegel verschwinden lässt. Und das, obwohl er annähernd zwei Tonnen auf die Waage bringt.

Suchen Sie Aston Martin Vantage zum Verkauf auf Classic Driver.

DB7 V12 Vintage 

Er zählt sicher zu den schönsten Aston Martin, die je entwickelt worden sind. Dem DB7 ist es zu verdanken, dass sich die Geschicke der berühmten britischen Marke zum Besseren wandten und das Unternehmen positiv das 21. Jahrhundert ansteuern konnte. Der 5,9-Liter V12 als Ford-Derivat im Vantage entwickelte rund 426 PS sorgte dank einiger Dynamik-Optimierungen unter der sinnlichen Karosserie für ein einprägsames Fahrerlebnis. Im Vergleich zu den sehr kleinen Produktionszahlen der Vorgänger, verließen fulminante 2.091 Stück des DB7 Vantage-Coupé das Werk.

Suchen Sie Aston Martin DB7 zum Verkauf auf Classic Driver.

V8 Vantage 

Auf der Basis der damals neuen VH-Architektur der Marke, erwies sich der „Baby“-V8 Vantage als wirtschaftlicher Riesenerfolg für Aston Martin. Allein die Varianten und Special Edition-Modelle aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen, aber aus der Vielzahl würde unsere Wahl auf den V12 Vantage der ersten Generation fallen, der mit einem manuellen Sechsganggetriebe ausgerüstet ist. Mit geradezu spitzbübischer Freude überlegen wir uns, wie Aston Martin es geschafft hat, seinen größten Motor in das kleinste Auto quasi mit dem Schuhlöffel hineinzupressen.

Suchen Sie Aston Martin V8 Vantage zum Verkauf auf Classic Driver.

Vantage 

Zugegeben, das Design polarisiert, aber trotzdem ist der aktuelle Aston Martin Vantage höllenmässig gut. Ob er seine illustren Vorgänger im Hinblick auf kommerziellen Erfolg übertreffen wird, bleibt abzuwarten. Aber wir wünschen uns, dass er zusammen mit dem DBX Aston Martin aus der aktuell schwierigen Lage befreien kann.

Suchen Sie Aston Martin Vantage zum Verkauf auf Classic Driver.

Sie finden ein breites Angebot an Aston Martin zum Verkauf im Classic Driver Markt.