Snapshot, 1979: Ein italienisches UFO landet in Sydney

Seit seinem Debüt auf dem Turiner Autosalon im Frühjahr 1978 ist der von Marcello Gandini für Bertone entworfene Lancia Sibilo auf Welttournee. Selbst in Australien landet das braun-goldene UFO – und begeistert die Einheimischen.

Man kann es kaum anders sagen: Zumindest was automobile Moden betrifft, ist Australien Ende der 1970er Jahre etwas ab vom Schuss. Umso größer ist die Aufregung, als zur Sydney Motor Show im August 1979 eine der weltweit extravagantesten automobilen Kreationen einschwebt: Entworfen von Bertones talentiertem Designer Marcello Gandini, soll sich der Lancia Sibilo als futuristischer Nachfolger des Stratos der Welt präsentieren. Und tatsächlich scheint das Showcar direkt aus einen Science-Fiction-Film zu stammen: Die Scheiben scheinen natlos in die braune Keil-Karosserie überzugehen, statt Fenstern gibt es ein rundes Bullauge, die Türen bestehen aus Plexiglas – und das Lenkrad mit seinen drei Knöpfen würde auch einem intergalaktischen Raumkreuzer zu Gesicht stehen. Für Fiona und Chris, die beiden 21-jährigen Lokalschönheiten, scheinen sich mit dem fremdartigen Gefährt jedoch schon angefreundet zu haben – für Sie kann die automobile Zukunft gar nicht schnell genug beginnen. Dass der Lancia Sibilo ein skurriles Einzelstück bleiben wird, ist für sie nicht absehbar.

Photo by Pearce/Fairfax Media via Getty Images