Auf dem Datenhighway ist dank RM Sotheby’s die Hölle los

Nach der europäischen Ausgabe der Online-Aukton „Open Roads“ geht RM Sotheby’s nun mit der amerikanischen Ausgabe live. Bieten kann man auf 53 Sammlerautos – vom gewaltigen US-Straßenkreuzer bis zum postmodernen Italo-Katapult.

Die Auktion "Open Roads, North America", die vom 23. – 30. Juli stattfindet, mag zwar nicht so mit kostbaren Klassikern gespickt sein, wie die vorherigen Online Only-Events von RM Sotheby's, dafür bieten die 53 Lose dennoch eine attraktive Sammlung, zu denen uramerikanische Fahrzeuge wie Packard, Oldmobile, Cadillac und Buick zählen.

Wenn RM Sotheby's eine Online-Auktion unter dem Titel „Open Roads - North Amerika“ ins Leben ruft, kommen natürlich die großen uramerikanischen Klassiker von Packard, Oldmobile, Cadillac und Buick zum Aufruf. Es gibt allerdings auch Autos aus der alten Welt, die durchaus von Interesse sind. Wie beispielsweise der Aston Martin Rapide AMR von 2019, einer der letzten Aston, die noch mit einem mitreißenden V12-Saugmotor ausgestattet wurden. Nur 210 Stück als abschließende Version dieses kompromisslos für den Track Day konzipierten, viertürigen Grand Tourers wurden gefertigt.

In dem kleinen Ferrari-Kontingent haben wir die Qual der Wahl zwischen dem sehr seltenen 612 Scaglietti mit Sechsganggetriebe von 2005 und dem wunderbar schnörkellos gezeichneten Mondial T-Cabrio von 1989. Fast ein wenig merkwürdig ist der von einer Aluminiumkugel gekrönte Ganghebel in der klassischen offenen Kulisse des 612, denn viele Käufer entschieden sich für das optionale veraltete F1-Getriebe. Er hat Italien nie verlassen: Der Lancia Delta HF Integrale Evoluzione II „Bianco Perlato“ von 1994 mit seiner Lackierung in perlweiß und dunkelblauem Leder im Innenraum sieht blendend aus. Lancia hat viele limitierte Versionen des Delta gebaut, aber keine wirkt so attraktiv wie „Bianco Perlato“. Nur 365 Exemplare wurde weltweit verkauft.

Sie fragen sich vielleicht, welches Auto wir wählen würden? Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem orangefarbenen Alfa Romeo Montreal von 1972, dessen Design der Zeit überzeugend standhält, und der Mercedes-Benz SLS AMG von 2012. Dieser moderne „Flügeltürer“ ist einer der elegantesten Grand Tourer mit Frontmotor der 2000er Jahre, zumal das Auto von RM wunderbar konfiguriert worden ist – AMG Alubeam und innen weiches braunes Leder, das mit Carbonfaser akzentuiert wurde. Auf dem Tacho stehen nur 46.300 Meilen seit er das Werk verlassen hat. Hier sind unsere 10 Favoriten der Auktion. Natürlich  können Sie auch den kompletten Katalog im Classic Driver Markt studieren.

Unsere 10 Favoriten aus RM Sotheby's Nordamerika-Auktion