Rekord bei Online-Auktion von RM Sotheby’s signalisiert Trendwende

Am letzten Wochenende wurde ein makelloser Ferrari Enzo mit zwei Vorbesitzern für 2,64 Millionen US-Dollar bei einer reinen Online-Auktion von RM Sotheby’s verkauft. Dieser Rekord bei einer digitalen Versteigerung von Sammlerautos zeigt einen Markttrend, der künftig von Bedeutung sein dürfte.

Versteigerungen online sind das Gebot der Stunde. Um sich an die außergewöhnlichen Umstände anzupassen, welche durch die Coronavirus-Pandemie über alle hereingebrochen sind, hat sich RM Sotheby’s nahtlos in eine Onlineplattform für den Verkauf von Sammlerautos verwandelt – den Anfang bildete die Palm Beach-Auktion im März. Durch diesen Erfolg bestätigt, legte die kanadische Firma Ende Mai mit der 193 Losen starken Driving into Summer-Versteigerung  nach.

Die Resultate waren aufsehenerregend: Über 550 Bieter aus nicht weniger aus 35 Ländern generierten 16,4 Millionen US-Dollar an Verkäufen, wobei die 2,64 Millionen Dollar für den makellosen Ferrari Enzo die höchste Summe darstellen, die je bei einer ausschließlich digital durchgeführten Sammlerautoversteigerung erzielt wurden. Für uns deutet das auf zwei Entwicklungen hin: Etablierte Auktionshäuser wie RM Sotheby’s haben erfolgreich den Übergang zur reinen Onlineplattform ohne spürbaren Rückgang bei Volumen und Qualität geleistet, wie ein Blick in den Driving into Summer-Katalog belegt. Zweitens erweisen sich die Online-Verkäufe als machbare und kosteneffektive Alternative, die in der Zukunft immer wichtiger werden dürften.

Natürlich haben die Show und die Atmosphäre von Live-Auktionen immer noch ihren Platz, vor allem im Rahmen von weltweit bedeutenden Veranstaltungen wie der Monterey Car Week und dem Goodwood Revival. Aber nach dem Jahr 2019 mit Autoversteigerungen, die gefühlt jedes Wochenende in der ganzen Welt über die Bühne gingen, wäre eine allmähliche Verlagerung zu einer Onlineplattform, die auch für Käufer praktikabler erscheint, keine schlechte Sache in einer Zukunft nach Sars-CoV-2.

Fotos: RM Sotheby’s © 2020