Mercedes-Benz 200 T Doppelpack: Willkommen im Touring-Club

Der Begriff „Lifestyle“ war ausdrücklich noch nicht in aller Munde. Da stellte Mercedes-Benz auf Basis der erfolgreichen W123-Baureihe einen Kombi auf die Räder, welcher sich später als Wegbereiter eines ganzen Fahrzeugsegments erweisen sollte.

„It‘s T-Time!“ Mit dem legendären T-Modell der nicht nur bei Youngtimer-Enthusiasten beliebten Baureihe W123 schuf Mercedes einen echten Verkaufsschlager. Mehr noch: Das Touring-Modell markierte die Vorreiterrolle eines Segments, welches Jahrzehnte später als sogenannter Lifestyle-Kombi in kaum einer Herstellerpalette fehlen darf. 1977 präsentiert, wurde die „T-Limousine“ bereits ein Jahr später ins „Personenwagen-Programm“ der Daimler-Benz AG aufgenommen.

Der feine Fünftürer sollte sich von Beginn an vom Handwerkerwagen distanzieren...

Der erste Großserien PKW-Kombi mit Stern auf der Haube hob sich deutlich von damals gängigen Kombi-Varianten ab: üppig verglaster Stauraum, exquisiter Veloursteppich im Laderaum und insgesamt eine Ausstattung, die jener von Limousine und Coupé um nichts nach stand. Das war Modellpolitik im Stuttgarter Baukastenformat. Das „T“ in der Modellbezeichnung, das für „Tourismus und Transport“ stand, sollte die feinen Fünftürer von Beginn an vom Handwerkerwagen distanzieren und eher den feinsinnigen Freiberufler ansprechen. Die 200 T Vergasermodelle stellten dabei den Einstieg in die Kombi-Welt dar. Dennoch waren auch die Basismodelle kein Schnäppchen. Doch hohe Preise schreckten die Käufer nicht ab.

Raumwunder mit elegantem Erscheinungsbild

Satte 500 Liter Ladevolumen fasste der Kombi, bei umgeklappten Rückbänken sogar fast doppelt so viel. Die feine Chrom-Reeling auf dem Fahrzeugdach – aus heutiger Sicht eigentlich viel zu schade, um hier Sperrgüter zu verzurren. Es ist diese gut abgestimmte Mischung aus praktischem Raumwunder und elegantem Erscheinungsbild, die den Reiz des ersten richtigen T-Modells bis heute ausmacht. Wirklich gute Fahrzeuge sind mittlerweile sehr selten. Das spiegeln auch die Preise wider. Sechszylinder-Top-Fahrzeuge mit voller Ausstattung werden bereits über 20.000 Euro gehandelt. Hallier Classic Cars bietet gleich zwei Ausnahme-Exemplare mit den durablen Vierzylinder-Vergasermotoren zum Verkauf an. Sorgloses Fahren mit hohem Nutzwert ist da garantiert. Und auch die Ersatzteilversorgung ist entweder über den Hersteller oder Sekundär-Anbieter wie Carus-Parts langfristig gesichert.

Fotos: Jan Richter

Weitere Mercedes E-Klassen der Baureihe W123 stehen im Classic Driver Markt zum Verkauf.