Market Finds – es lebe die Vielfalt!

Diese Woche haben wir bei der Schatzsuche im Classic Driver Markt alles vom kultigen Italiener bis zu einem bescheidenen französischen Fließheckmodell aus den achtziger Jahren entdeckt.

1975 Alfa Romeo Montreal

In den siebziger Jahren war der Alfa Romeo der Sportwagen schlechthin. Ihn zeichnete das Fastback-Design von Bertone aus, genauso wie der große, hochdrehende V8 und das ultra italienische Interieur. Einige Gestaltungselemente wie die Augenlider über den Scheinwerfern oder die dreieckige Lüftungsöffnung auf der Motorhaube, die sich heute auch beim Ferrari FXX wiederfinden lassen, sind ausgesprochen attraktiv. Dieser Rechtslenker in Gold, der von DD Classics verkauft wird, bietet neben einer umfassenden Dokumentation auch eine aufgefrischte Lederausstattung in Hellbraun. 

1987 Aston Martin V8 Vantage Zagato

Er wird geliebt oder gehasst, aber eines ist sicher: Der Aston Martin V8 Vantage von Zagato ist als Beispiel für eine englisch-italienische Koproduktion ein eher exzentrisches Sammlerstück. Als das Modell 1986 beim Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde, hievte Aston Martin eines der drei Messe-Exponate auf das Dach eines Hotels direkt am See. Möglicherweise um das Publikum daran zu hindern, einen genauen Blick auf das kontroverse Design zu werfen. In der Redaktion von Classic Driver hat dieser Vantage eine treue Fangemeinde gefunden. Dieser sehr seltene Linkslenker mit einem vom Markenspezialisten RS Williams optimierten 7,0-Litermotor wird von Thiesen in Hamburg angeboten.

1973 Ferrari 365 GTB/4 Daytona

Dieser Ferrari Daytona besitzt ein beachtliches Meilenkonto. Er wurde zunächst 1973 als Straßenfahrzeug nach Australien exportiert, danach wurde er sehr professionell nach Gruppe IV-Spezifikationen modifiziert und bestritt Rennen in der ganzen Welt. Uns gefällt diese gelungene Mischung aus Gentleman's Grand Tourer und kompromisslosem Rennwagen in einem wunderbaren Blauton. Jetzt befindet sich der Ferrari wieder „Down Under” und wird von dem Unternehmen Dutton Garage zusammen mit einer FIA-Zertifizierung angeboten.

1985 Renault 5 TC

Der Classic Driver Markt bietet wirklich die Vielfalt der Automobile. Zum Beispiel diesen bescheidenen, „fast neuen” Renault 5 TC, für den die Radius GmbH einen Käufer sucht.

1982 Renault 5 Turbo 2

Aber der kleine Renault kann auch ganz anders, wie man bei dieser hervorragenden Replik eines R5 Maxi Turbo, die auf einem R5 Turbo 2 basiert, sehen kann. Laut Verkäufer Cheshire Classic Cars wurden Komponenten der führenden europäischen Renault 5-Spezialisten eingebaut. Der kleine Turbo gilt sowohl als straßentauglich, wie auch bereit für „Einsätze bei historischen Rallyes”. Wir raten aber davon ab, wie einst Jean Ragnotti Pirouetten um den örtlichen Kreisel drehen zu wollen.

Eine Vielzahl an klassischen und modernen Autos, darunter auch eine große Auswahl an historischen Rennwagen, werden jede Woche zum Classic Driver Markt hinzugefügt. Sie finden sie alle hier.