Ist der Bentley Continental GT3-R der ultimative Gentleman-Sportler?

Was Porsche schon seit Generationen mit dem 911 GT3 macht, wagt nun auch Bentley – und legt eine vom GT-Rennwagen abgeleitete Straßenversion auf. Basierend auf dem leichten V8-Modell, ist der neue Continental GT3-R zwar nicht so radikal ausgelegt, wiegt aber satte 100 Kilo weniger als die Basis…

Dynamischster Bentley aller Zeiten

Zusätzlich wurde der Vierliter-Biturbo-V8 mit größeren Turboladern bestückt und leistet nun 580 PS und 700 Nm Drehmoment. Obwohl der GT3-R (trotz Diät) immer noch fast 2,2 Tonnen wiegt, beschleunigt er in 3,8 Sekunden von Null auf 100 km/h. Hinzu kommen eine kürzer übersetzte Achtgang-Automatik und ein Torque-Vectoring-System in Verbindung mit dem Allradantrieb. Das komplette Paket macht den GT3-R, laut Bentley, zum dynamischsten Straßenwagen in der Markengeschichte.

Muskeln zeigen

Trotz motorsportlicher Gene bleibt der Continental GT3-R ein komfortabler Sportler: Im Innenraum treffen Kohlefaserelemente und schwarzes Alcantaraleder auf leuchtend-grüne Steppnähte und Zierstreifen. Die Gentleman-Kabine (übrigens nur für zwei Passagiere) wird durch formvollendete Sitzschalen komplettiert. Ob der deutliche Hauch von Motorsport dem sonst so eleganten Coupé auch äußerlich steht, ist vielleicht eine Frage des Geschmacks. Jedenfalls gibt sich der ausschließlich in Weiß erhältliche GT3-R auf den ersten Blick deutlich zu erkennen – dank Karbon-Frontsplitter und -Heckflügel, schwarzem Kühlergrill und Luftauslässen auf der Motorhaube, „Power Lines“ (die seitlichen grünen Streifen im Stil der GT3-Rennversion) inklusive Schriftzug sowie schwarzen 21-Zoll-Räder.

Ist der auf 300 Exemplare limitierte Bentley Continental GT3-R nun der ultimative Gentleman-Sportler? Wir sind unschlüssig und vertagen unsere Entscheidung auf den Praxistest mit dem Super-Bentley…

Fotos: Bentley Motors

Moderne and klassische Bentley stehen im Classic Driver Markt zum Verkauf.