Diese Ferrari und Porsche sind auf dem Weg zu RM Sotheby's nach London

RM Sotheby's kehrt im Oktober nach London zurück - mit einer fulminanten Auswahl an Klassikern und modernen Sportwagen aus Deutschland und Italien. Bei der Auktion kommen aber auch noch andere großartige Exemplare unter den Hammer.

Die Nachfrage nach modernen Klassikern steigt weiter rasant an, weil die Helden unserer Kinderzimmerposter in greifbare Nähe gerückt sind. Kann man angesichts dieser Erinnerungen einen Porsche 911 964 Turbo S Lightweight noch toppen? Aber wenn Sie italienische Provenienz bevorzugen, dann ist der F40, der einst Gerhard Berger gehörte, eine unwiderstehliche Alternative.

Ferrari ist bei RM Sotheby's bestens repräsentiert mit Verlockungen wie einem 812 Superfast und einem 488 GTB 70 th Anniversary bis hin zu einem 612 Scaglietti und 412 von 1986. Mögen Sie Autos, die in kleiner Stückzahl hergestellt wurden? Da gibt es dann einen Ford GT von 2006, einen Mercedes CLK- DTM und den fantastischen Renault Sport Spider.

Begibt man sich bei den Losen auf eine Zeitreise zurück in die siebziger Jahre, dann ist der Porsche 911 Carrera 3.0 RS bemerkenswert, weil es das einzige Auto ist, das ab Werk mit einem elektrisch betriebenen Schiebedach ausgeliefert wurde. Möglicherweise wäre das ein Handikap, wenn Sie bei der Le Mans Classic auf der Mulsanne-Geraden mit Vollgas fahren. Werfen Sie auch einen Blick auf den Maserati Khamsin von 1975, dessen markante Formensprache nach einer 100.000 Pfund teuren Restaurierung wieder glanzvoll erstrahlt. Hier können Sie den kompletten RM Sotheby's-Katalog studieren.