Die Keno Brothers sind die neuen Stars am Klassiker-Auktionshimmel

Eigentlich waren die Brüder Leigh und Leslie Keno in der US-Sammlerszene als Spezialisten für Antiquitäten bekannt. Nun laden sie zu ihrer ersten Auktion für klassische Automobile - und der Katalog ist wahrlich spektakulär. Wir präsentieren unsere Favoriten.

Die erste Automobilauktion der Keno Brothers trägt den vielversprechenden Titel "Rolling Sculpture" und findet am 19. November 2015 in New York statt. Neben dem Star der Versteigerung, einem NART Ferrari 365 GTB/4 Daytona Competizione, finden sich im kleinen aber äußerst fein zusammengestellten Katalog zahlreiche besondere Klassiker. Die folgenden Exemplare finden wir besonders interessant.

Lamborghini Countach 25th Anniversary

Mit seinem polarisierenden Design und einer Spitzengeschwindigkeit von 295 km/h war der Lamborghini Countach 25th Anniversary einer der spektakulärsten Sportwagen der späten 1980er Jahre. Nur 658 Exemplare wurden produziert, 235 davon mit Benzindirekteinspritzung. Der Wagen aus dem Katalog der Keno Brothers gehört zu den Letzteren und kommt – trotz US-Spezifikationen – glücklicherweise ohne die unschönen Stoßfänger aus. Erst kürzlich wurde der Countach in seine Originalfarbe, den seltenen Ton Rosso Perlato, zurücklackiert. Auf dem Handschuhfach finden sich zudem die Unterschriften des legendären Testfahrers Valentino Balboni sowie von Mitgliedern der Lamborghini-Familie. Der Schätzpreis für den fahrbereiten Supersportwagen liegt bei 355.000 bis 600.000 US-Dollar.

BMW 327 Sport Cabriolet

45 Jahre lang befand sich dieses BMW Sport Cabriolet aus dem Jahr 1939 in einer Hand, 30 Jahre davon verbrachte der Wagen unberührt in einer Garage. Der Schätzpreis von 80.000 bis 150.000 Dollar für einen authentischen BMW 327 mit "Matching Numbers" mag moderat erscheinen, allerdings sollte man noch eine ordentliche Summe beiseite legen. Wobei: Mit einen paar technischen Instandsetzungen ließe sich der BMW auch in seinem derzeitigen "Barnfind-Look" wunderbar fahren.

Iso Grifo GL

Wir bei Classic Driver haben ein Faible für den Iso Grifo, und so ist uns natürlich beim Blättern im Auktionskatalog auch gleich dieses ausgezeichnet erhaltene Exemplar ins Auge gefallen. Laut den Gebrüdern Keno handelt es sich um den neunten gebauten Iso Grifo, dessen Ferrari-Lackton Rosso Fuoco die Bertone-Karosserie noch mehr zur Geltung bringt. Nach einer zweijährigen Restauration und ausgezeichnet mit diversen Concours-Trophäen dürfte der auf 550.000 bis 650.000 Dollar geschätzte Wagen ganz oben auf der Wunschliste zahlreicher Iso-Sammler stehen. 

Porsche 911 Carrera RS Lightweight

Ein Porsche 911 Carrera RS Lightweight ist ansich schon selten genug. Noch ungewöhnlicher ist es jedoch, ein Exemplar mit Rennhistorie zu finden. Der RS aus dem Katalog der Kemo Brothers, das auf 1,1 bis 1,5 Millionen Dollar geschätzt wird, wurde einst in die Schweiz verkauft und von seinem zweiten Besitzer bei Sprint- und Bergrennen des Zürcher Porsche-Clubs eingesetzt. 1996 vom RS-Spezialisten Nate Cantwell restauriert und von den Kuratoren der Auktion als "eines der begehrenswertesten Exemplare, die in jüngster Zeit auf den Markt gekommen sind" bezeichnet, dürfte der Porsche sicherlich einen glücklichen Besitzer finden. 

Lancia Appia Zagato GTE

Wer auf dem Concours-Rasen ein echtes Statement setzen möchte, der sollte sich diesen Lancia Appia GTE mit Zagato-Karosserie genauer ansehen. Mit seiner unglaublich flachen, per Hand aus Aluminiumblechen gedengelten Hülle und den verglasten Frontscheinwerfern ist der seltene Lancia eines der elegantesten Modelle seiner Zeit - und die große Schönheit des Katalogs. 2006 wurde der Wagen auf Concours-Standard restauriert, der Schätzpreis liegt bei 80.000 bis 115.000 Dollar. Deutlich weniger, als man für einen Ferrari GT aus der selben Epoche auf den Tisch legen müsste.

Aston Martin DB5

Auch wenn dieser Aston Martin DB5 nicht mehr seinen ursprünglichen Farbton trägt – wir halten das seinerzeit so populäre "Sage Green" für die perfekte Wahl, um die Eleganz der Superleggera-Linien zur Geltung zu bringen. Die Geschichte des Linkslenkers vor 1990 ist zwar kaum dokumentiert, dennoch wurde er im Jahr 2003 beim prestigeträchtigen Aston Martin Owners’ Club Concours in Lime Rock Park Zweiter in seiner Klasse. Der Schätzpreis liegt bei 950.000 und 1,6 Millionen Dollar.

Mercedes-Benz 300 SL Coupé

Was uns an diesem Mercedes-Benz 300 SL besonders beeindruckt hat, ist die wunderbar erhaltene Patina. Mit "Matching Numbers" und dokumentierten Instandsetzungen durch die Markenspezialisten von Paul Russell & Company dürfte der Flügeltürer 1,275 bis 1,575 Millionen Dollar einbringen. 

Fotos: Keno Brothers

Im Classic Driver Markt finden Sie den gesamten Katalog der "Rolling Skulpture"-Auktion der Keno Brothers am 19. November 2015 in New York.