Der Aston Martin DB5 Junior der Little Car Company kommt jetzt mit 007-Agentenausrüstung

Im August haben wir Ihnen bereits den wunderbar geschrumpften DB5 Junior der Little Car Company präsentiert. Rechtzeitig vor dem Kinostart des neuen Bond stattete ihn Waffenmeister Q nun mit einigen der beliebtesten 007-Gadgets aus...

Schon der DB5 Junior der Little Car Company verströmte eine einzigartige Aura. Doch nun erhält das zum Zweidrittel-Format geschrumpfte Cabriolet aus Anlass des Kinostarts des neuen Bonds No Time to Die (deutscher Verleihtitel: Keine Zeit zum Sterben) eine 007-Agentenausstattung. Und wird damit in einer Auflage von 125 Exemplaren vielleicht zum ultimativen Sammlerstück für die weltweite 007-Fangemeinde. Mit noch mehr Leistung gesegnet als sogar der DB5 Junior Vantage verpassten seine Macher der DB5 Junior No Time to Die Edition Brembo Scheibenbremsen und Bilstein-Dämpfer, damit das Spielzeugauto die zusätzliche Power auch problemlos handeln kann.

Natürlich dürfen für das Auto eines internationalen Superspions ausgefallene Gadgets nicht fehlen. Und so trumpft dieser bondifizierte DB5 Junior auch mit einem standesgemäßen Arsenal von Spezialitäten auf. Darunter die so wichtigen, hinter den Scheinwerfern versteckten und auf Knopfdruck ausfahrenden Gatling Maschinengewehre (mit imitierten Geräuschen und Blitzen), ein „Schleudermodus“ (Donuts) und ein digitales LCD-Nummernschild. Damit nicht genug, kann die DB5 Junior No Time to Die Edition über seinen eigentlich überflüssigen Auspuff (er hat einen Elektroantrieb) eine Nebelmaschine anwerfen, um so jedem Verfolger schnell die Sicht zu rauben. Alle Gadgets werden über individuelle Bedientasten und ein ausklappbares, in der Beifahrertür verstecktes Bedienpanel aktiviert. Ziemlich cool!

Der ganze Spaß ist allerdings nicht ganz billig – umgerechnet rund 105.000 Euro und damit in etwa so viel wie ein gebrauchter Aston im Maßstab 1:1 kostet. Der DB5 Junior ist fahrbar, aber nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen. Dennoch erhält jeder Besitzer automatisch die Mitgliedschaft  im renommierten Aston Martin Owners Club. Was man auch erwarten kann, wenn man – egal wie groß es ist – so viel Geld für ein Auto hingeblättert hat. In Relation zum Preis für ein Goldfinger DB5 Goldfinger DB5 Continuation Modell im Full-Size-Format (rund 3,2 Millionen Euro) erweist sich das geschrumpfte Modell sogar als richtig guter Deal. Bestellungen werden nach dem Grundsatz „first come, first serve“ abgearbeitet. Wenn Sie also ihre Bond Fantasien ausleben wollen, greifen Sie schnell zu!