Bicester Heritage schafft einen „Jurassic Park” für Automobilkultur

Schon jetzt zählt der ehemalige Fliegerhorst der RAF in Bicester zu einer der wichtigsten Drehscheiben der britischen Klassikerszene. Aber das Team von Bicester Heritage hat noch viel ehrgeizigere Pläne - und sie nehmen ganz rasch Gestalt an.

Während die britische Automobilindustrie immer nervöser auf den täglichen Wahnsinn namens Brexit blickt, entwickelt das optimistische Team hinter Bicester Heritage große Pläne für die Zukunft. In ihrem eben vorgestellten Masterplan unter dem Titel „Bicester Motion” skizzieren die Entwickler ihre Vision eines „444-acre experiential resort”, wo Gäste des großzügigen Areals in das Gestern, Heute und Morgen des Automobilismus eintauchen können. Dieses Resort rund ums Auto wäre das erste seiner Art in Großbritannien - eine Art „Jurassic Park” für Petrolheads. Wobei hier natürlich klassische Fahrzeuge und Sammlerautos die Rolle der Dinos übernehmen, mal abgesehen von dem einen oder anderen Ferrari 246 oder Fiat Spyder. Im Rahmen der Entwicklung sind Marken- und Fahrerlebniszentren für jedes Alter vorgesehen und ebenso ein Areal für Zukunftstechnologien, Lagerstätten für Privatfahrzeuge, Unterhaltung, Restaurants rund ums Thema Auto und „Wellnesszonen”. Gäste können ein Wochenende in einem der 344 Hotelzimmer buchen, während ein Konferenzzentrum Geschäftskunden anlocken soll.

Neben den mehr als 40 spezialisierten Unternehmen, die sich auf dem alten Militärflugplatz von Bicester Heritage niedergelassen haben, sollen über 7.100 Quadratmeter Fläche im „New Technical Site” Raum für Engineering-Spezialisten, Werkstätten und Marken anbieten. So soll Bicester nicht nur zum Herz der britischen Autoszene avancieren, sondern sich als „eine der 20 führenden Touristen- und Freizeitdestinationen etablieren.” 

Besuchen Sie die Website von Bicester Heritage, wenn Sie noch mehr über Großbritanniens zukünftiges Automobil-Resort erfahren wollen.