Bei dieser Schweizer Auktion kosten Traumautos kein Vermögen

Am 19. Oktober kommen bei der Oldtimer Galerie Toffen wieder zahlreiche spannende Klassiker unter den Hammer. Und die Schätzpreise sind angenehm niedrig.

Der starke Schweizer Franken mag derzeit Touristen abschrecken – doch für junge, penibel gepflegte und erschwingliche Automobilklassiker ist die Eidgenossenschaft auch international noch immer ein attraktiver Markt. Ein Blick in den Katalog der nächsten Auktion der Oldtimer Galerie Toffen, die am 19. Oktober im gleichnamigen Dörfchen bei Bern stattfindet, bestätigt diese Einschätzung: Die Auswahl der 87 Lose umfasst einhundert Jahre Automobilgeschichte und zahlreiche Ikonen wie den Jaguar E-Type oder den MG A, doch auch jüngere Charakterautos zu oftmals überraschend niedrigen Schätzpreisen. Mit etwas Glück dürfte man für 70.000 bis 80.000 Schweizer Franken bereits einen Aston Martin Vanquish mit nach Hause nehmen, einen attraktiven grauen Ferrari 456 M GT mit Handschaltung und cognacfarbenem Leder taxieren die Auktionatoren derweil auf nur 54.000 bis 58.000 Franken. Und für den rot-roten Ferrari 400 GT von 1978 könnte sogar schon bei 35.000 Franken der Hammer fallen. 

Uns haben es wieder einmal die seltenen Exemplare besonders angetan – wie etwa der gut gewartete Maserati Kyalami 4200 für 55.000 bis 65.000 Franken, ein Monteverdi Safari mit Softtop für 30.000 bis 35.000 Franken, oder der violette Porsche 928 GTS aus dem Jahr 1992, den die Oldtimer Galerie auf 28.000 bis 32.000 Franken schätzt. Den gesamten Katalog finden Sie im Classic Driver Markt – hier sind unsere Highlights.

Auf diese Autos würden wir bieten

USD 54 618 - 58 664
USD 70 802 - 80 916
USD 30 344 - 35 401
USD 25 286 - 30 344
USD 35 401 - 40 458
USD 28 321 - 32 366
USD 55 630 - 65 744
USD 85 973 - 91 031