Auktionsrekorde 2015 – Diese zehn Autos sind 161.8 Millionen Dollar wert

Selten hat es wohl in einem Jahr so viele hochdotierte Auktionen gegeben. Obwohl sich manche Trends aus dem Vorjahr zwar bestätigten, hat sich der Gesamteindruck dennoch stark verändert. Hier sind die zehn teuersten Autos, die 2015 unter den Hammer kamen.

Von verrückt bis vernünftig

Eines vorweg: Unter den Top Ten diesen Jahres sind weniger Ferraris. Obwohl beachtliche sechs Modelle aus zehn in der Liste immer noch belegt, wie beispielhaft und vermutlich wenig überraschend die Dominanz der Marke in der Welt der Klassiker ist. Trotz allem Hype und Marketing rund um eine Auktions-Einlieferung, zeigte sich ganz offensichtlich, dass der Markt nur bereit ist, Top-Preise für die allerbesten Modelle mit der allerbesten Provenienz zu bezahlen. Deswegen gab es zum Verdruss der Auktionshäuser 2015 im Vergleich zum Vorjahr doch sehr viele enttäuschende Ergebnisse. Die wenigen Fahrzeuge, die zum Traumsummen unter den Hammer kamen, lockten mit einer phänomenalen Geschichte, wie beispielsweise der ehemalige Fangio-Ferrari 290 MM bei RM Sotheby's.

Es gibt zwar Hoffnungsschimmer wie die Supercars der achtziger Jahre, aber insgesamt muss man feststellen, dass sich der Markt etwas abkühlt. Die Saison der Verrücktheiten ist längst genauso verschwunden wie die Zahl an selbsternannten Auguren - Classic Driver manchmal mit eingeschlossen -, die ebenfalls nur zu gerne auf diesen rastlos rasenden Zug aufgesprungen sind. Hier ist die Liste der Top Ten teuersten Autos des Jahres.

Nummer 10

Ein Porsche 956 von 1982, bei Goodings Pebble-Beach-Auktion im August für 10.120.000 US-Dollar versteigert.

Nummer 9

Ein Ferrari 250 GT ‘Tour de France’ von 1956, bei RM Sotheby’s Monterey-Auktion im August für 13.200.000 US-Dollar versteigert.

Nummer 8

Ein Jaguar C-Type Works Lightweight von 1953, bei RM Sotheby’s Monterey-Auktion für 13.200.000 US-Dollar versteigert.

Nummer 7

Ein McLaren F1 von 1998, bei RM Sotheby’s Monterey-Auktion für 13.750.000 US-Dollar verkauft.

Nummer 6

Ein Aston Martin DB4 GT Zagato von 1962, bei RM Sotheby’s "Driven by Disruption"-Auktion im Dezember für 14.300.000 US-Dollar verkauft.

Nummer 5

Ein Ferrari 250 GT SWB ‘Speciale’ von 1962, bei Goodings Pebble-Beach-Auktion für 16.500.000 US-Dollar verkauft.

Nummer 4

Ein Ferrari 250 GT SWB ‘California’ Spider von 1961, bei Goodings Pebble-Beach-Auktion für 16.830.000 US-Dollar versteigert.

Nummer 3

Ein Ferrari 250 LM von 1964, bei RM Sotheby’s Monterey-Auktion für 17.600.000 US-Dollar versteigert.

Nummer 2

Alain Delons ehemaliger Ferrari 250 GT SWB California Spider aus der Baillon Collection, von Artcurial im Februar bei der Rétromobile in Paris für 18.210.080 US-Dollar verkauft.

Nummer 1

Juan Manuel Fangios ehemaliger Ferrari 290 MM von 1956, bei RM Sotheby’s "Driven by Disruption"-Auktion für 28.050.000 US-Dollar versteigert.

Photos: RM Sotheby's, Gooding & Co, Rémi Dargegen, Artcurial