Art & Revs: Auf der Idealline

Der rennsportbegeisterte Florent Moulin hat sich in der Szene längst einen Namen gemacht. Und ist gern gesehener Gast bei glamourösen Treffen wie dem Goodwood Festival of Speed. Aber was hat der Luxemburger, was andere nicht haben?

 

Zunächst einmal eine Geschichte. Geschäftsführer Florent Moulin entwickelte schon früh eine Leidenschaft für den Motorsport. Vielleicht oder gerade weil Alain Prost jahrelang nur 200 Meter von ihm entfernt wohnte. Mut bewies Moulin, als er bereits im Alter von 21 Jahren seinen ersten Autohandel gründete. Seine ersten wirklichen Rennerfahrungen sammelte Moulin zwar erst im Jahr 2004 mit einem Ferrari 348 Challenge bei der französischen Bergmeisterschaft, doch auch dieses Erlebnis brachte ihn beruflich weiter. Denn welcher Kunde würde beim Kauf eines Ferrari-Racers nicht von folgender, sehr ehrlicher Aussage profitieren: „Der Ferrari 348 Challenge war das wahrscheinlich schlechteste Auto, das ich jemals gefahren bin.“

 

Art & Revs: Auf der Idealline
Art & Revs: Auf der Idealline Art & Revs: Auf der Idealline

Und, wie sollte es anders sein, verfügt Florent Moulin über einen in jeder Hinsicht großartigen Verkaufsraum. Fünf Minuten von der Stadt Luxemburg entfernt und zum Flughafen nur zehn Minuten Fahrtzeit – so viel zum Thema Lage. Die Ausstattung: Ein 1.200 m² großer Showroom mit einer großen Auswahl an modernen und klassischen Rennwagen sowie einige der begehrtesten Supersportwagen überhaupt. Bezüglich der Verfügbarkeit versichert Moulin, dass stets alle angebotenen Fahrzeuge auch tatsächlich im Showroom zu finden sind. Besichtigungen und Probefahrten finden allerdings nur nach Terminvereinbarung statt.

 

Art & Revs: Auf der Idealline

Neben dem Verkauf ist die anschließende Kundenpflege, auf Neudeutsch Aftersales Service genannt, ein weiteres Aushängeschild von Art & Revs: Serviceintervalle, Lagerung oder der Transport zu Motorsportveranstaltungen gehören dazu.

 

Weiterführende Links

Eine Auswahl der aktuellen Angebote von Art & Revs finden Sie im Classic Driver Marktplatz.

 

 

Fotos: Art & Revs