Achtung, Hochspannung bei Tom Hartley

Supercar-Händler Tom Hartley hat sich etwas ganz Ausgefallenes überlegt: Statt seine Autos in seinem Showroom im Norden Englands auszustellen, baute er ihnen eine Art Unterwasserbrücke. Eine riskante, sogar mutige Idee. Denn wenn es regnen sollte, haben die Supersportwagen unter Strom ein Problem...

Aber mit seinen 40 Jahren Berufserfahrung dürfte Tom Hartley für das Gelingen dieses Fotoshootings sicherlich den Wetterbericht genau im Auge behalten haben. Schließlich herrscht starke Nachfrage nach den astronomisch teuren Hypercars. Sowohl der LaFerrari wie auch der schöne Porsche 918 im klassischen Martini-Livree, die sich auf dieser Wasserbrücke begegnen durften, konnte Hartley bereits verkaufen. Aber er hat noch eine ganze Reihe von begehrenswerten neuen und klassischen Sportwagen, die auf Käufer warten.

Foto: Tom Hartley