5 Sammlerautos, die Sie diese Woche in Ihre Garage stellen sollten

Ein Bentley, ein Aston Martin V8 und ein Land Rover von 1950 buhlen um Ihre Gunst, genauso wie ein zweifarbiger Alfa Romeo und ein Porsche 964 RS in Maritime Blue. Sie sehen, auch diese Woche bereitet Ihnen der Classic Driver Markt die Qual der Wahl. Für welchen entscheiden Sie sich?

Dieser Alfa macht Ihre Freunde gelb vor Neid

Zweifarbige Autos, die 30 – 40 Jahre alt sind, fühlen sich doch einfach richtig an, oder? Dieser perfekt anmutende Alfa Romeo 164 Quadrifoglio Verde verbindet außen Rosso Alfa mit Grigio Scuro zusammen mit poliertem Zender Milano und zweiteiligen Felgen. Der Busso-V6-Motor ist ein klassisches Triebwerk, das diesen Alfa bereits 230.000 Kilometer bewegt hat. Sie sollten also keine Bedenken haben, dieses großartige italienische Exemplar mit Vergnügen zu fahren.

 

Ein Boxer singt den Blues

Für viele rangiert der Porsche 964 RS ganz oben auf der Wunschliste der Traumautos. Subtiles Design, Leichtbau-Modifikationen, limitierte, für ihre Ära typische Farben und der Soundtrack des Sechszylinder-Boxermotors – unwiderstehlich. Dieses Exemplar in Maritime Blue wird aktuell von Eleven Cars in Paris angeboten und wurde von seinen früheren Besitzern sowohl auf der Straße wie auf der Rennstrecke ausgiebig genossen. Außerdem handelt es sich hier um die begehrenswerte Moo3-Clubsport-Variante.

 

Champion des Drehmoments

In 1997 lieferte der Bentley Continental T das höchste Drehmoment unter den damaligen Straßenwagen, übertrumpfte sogar die Formel 1-Rennwagen jener Zeit. Der „T“ ist gut zehn cm kürzer als der „R“ mit einem noch leistungsfähigeren Motor und einem dazu eigens optimierten Fahrwerk. Nur 321 Stück wurden im Lauf von sechs Jahren gebaut, damit ist dieses Exemplar von 1998 zugleich die Eintrittskarte in einen sehr exklusiven Club. Als einer der letzten echten britischen Bentley verdient er Ihre besondere Aufmerksamkeit.

 

Dieser Land Rover ist noch lange nicht reif fürs Altenteil

Wenn wir im 70. Lebensjahr ebenso gut aussehen, dann dürfen wir stolz sein! Die hinter dem Grill angebrachten Scheinwerfer sind ein Erkennungsmerkmal der Ikone Series 1 Land Rover und erinnern an ein ehedem selbstbewusstes Vereinigtes Königreich mit einer frisch gekrönten jungen Monarchin Elisabeth II. – eine Zeit, als alles irgendwie, nun ja, einfacher schien. Dieses Exemplar von 1950 trägt sein Alter so würdevoll wie die Queen. Das perfekte Automobil für ein Wochenend-Abenteuer mit der Familie oder einen Jagdausflug mit Freunden.

 

Evolution statt Revolution

Der Aston Martin V8 zählt weiter zu den größten Leistungen in der Geschichte der britischen Marke. Die renommierten Spezialisten des Aston Workshop haben sich dieses japanische Exemplar vorgenommen und ihm ihr Upgrade-Treatment „V8 Evolution 6.0“ zukommen lassen. Jetzt leistet dieser Aston Martin 436 PS, die ihre Kraft mit einem manuellen Sechsganggetriebe aus dem DB7 auf die Straße bringen. Unter der Motorhaube lauert ein Biest, das sich in Cumberland Grey und einigen Design-Optimierungen wie einem Vantage-Spoiler und späterer 15-Zoll-Reifen durchaus elegant gibt. Seit er die Expertenkur verlassen hat, wurde er nur 823 Meilen gefahren – eingefahren und bereit!